Deutsche Verkehrs-Zeitung

Politik

EU-Staaten wollen Energiepreise durch Markteingriffe senken

Die für Energie zuständigen Minister einigten sich auf Instrumente, mit denen die Strompreise gedrückt werden sollen. Bei Gas gab es keine Einigung. Die Ansichten über einen Preisdeckel für Gasimporte gehen weiter auseinander.

Lkw-Transport: Fast alle Firmen kämpfen mit steigenden Gesamtkosten

Die wirtschaftliche Lage des deutschen Transportlogistikgewerbes war im zweiten Quartal von stark steigenden Kosten geprägt. Das zeigt die vierteljährliche Konjunkturanalyse des Bundesverbands Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL).

Rückforderung von Schiffbaubeihilfen steht im Raum

Auch Reedereien haben vom spanischen Steuersparmodell True Lease profitiert und Schiffe billiger kaufen können. In dem jahrelangen Rechtsstreit über das Modell schienen die Reeder bislang von Beihilferückforderungen verschont zu bleiben. Doch das könnte sich noch ändern.

Werner Gatzer übernimmt DB-Aufsichtsratsvorsitz

Für Michael Odenwald, der Ende Juli sein Amt als Chefaufseher der DB AG niedergelegt hatte, rückt Staatssekretär Werner Gatzer aus dem Finanzministerium nach.

Kabinett beschleunigt Planungen

Diesmal setzt es beim Raumordnungsverfahren an. Das Bundeskabinett hat eine entsprechende Gesetzesnovelle am Mittwoch verabschiedet.

EU-Kommission will Rechte von Opfern künstlicher Intelligenz stärken

Wie Produkte und Dienstleistungen mit Hilfe künstlicher Intelligenz funktionieren, ist schwer zu durchschauen. Die EU-Kommission schlägt zwei Gesetze vor, die Verbrauchern nach Unfällen realistische Chancen eröffnen sollen, Schadensersatz einzuklagen.

EP einig über Finanzierung von mehr Energieunabhängigkeit

Im Europaparlament zeichnet sich eine Mehrheit dafür ab, durch eine vorgezogene Versteigerung von CO2-Emissionsrechten Milliarden für eine Abkehr von russischen Energieimporten zu mobilisieren. Dauerhaft wollen die Abgeordneten die Emissionsmenge aber nicht erhöhen.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Politik

ICAO-Staaten streben Klimaschutzziel für Luftverkehr an

Die 193 Mitgliedsstaaten der UN-Organisation für den Luftverkehr könnten sich bei ihrer am 27. September beginnenden Generalversammlung auf das Ziel einigen, Fliegen bis 2050 klimaneutral zu machen. Im Europäischen Parlament sieht man die Klimaschutzbemühungen der ICAO mit Skepsis.

DAK: Bahnen und Wagenhalter suchen nach Finanzierungslösung

Während Politik und Verbände bislang von 8 Milliarden Euro Kosten ausgegangen sind, könnte der Mittelbedarf tatsächlich das Achtfache betragen. Davor warnen Vertreter der tschechischen Eisenbahnen.

BDI sieht Prozess der Bi-Polarisierung im Welthandel

Geopolitische Krisen machen den internationalen Handel komplizierter. Für viele EU-Unternehmen ist die Frage besonders wichtig, wie sich die Beziehungen zu China entwickeln werden. Darüber wurde auch bei einer Veranstaltung des EU-Industrieverbandes Businesseurope diskutiert.

Ministerium fördert 1.200 Elektro- und Wasserstoff-Lkw

190 Millionen Euro Fördergelder hat das Bundesministerium für Digitales und Verkehr für klimafreundliche Nutzfahrzeuge sowie Tank- und Ladeinfrastruktur zur Verfügung gestellt. Das teilte das Ministerium am Donnerstag mit.