Deutsche Verkehrs-Zeitung

Politik

Verkehrsminister Hermann stellt Güterverkehrskonzept vor

Das Verkehrsministerium Baden-Württemberg hat zusammen mit der Logistikwirtschaft ein Güterverkehrskonzept entwickelt. Zu den Kernpunkten gehört unter anderem die Errichtung von Umschlagflächen an Schiene und Häfen.

Mobilitätspaket: EU-Kommission erwägt Korrekturvorschläge

Das EU-Gesetzespaket für den Straßengüterverkehr ist nach drei Jahren Diskussion beschlossen. Doch noch bevor es in Kraft treten wird, könnte die EU-Kommission Korrekturen vorschlagen, kündigte Verkehrskommissarin Adina Valean an.

Verkehrsforum sieht E-Frachtinformationen als Digitalisierungstreiber

Etwa 2025 sollen die Behörden der EU-Staaten verpflichtet sein, Frachtinformationen in elektronischer Form zu akzeptieren. Eine entsprechende Verordnung ist jetzt beschlossen worden. Technische Fragen müssen aber noch geklärt werden.

Zustand von Brücken größtenteils befriedigend

690 Brücken, die über Wasserstraßen führen, sind in einem befriedigenden oder ausreichenden Zustand. 219 hingegen sind baufällig, wie die Bundesregierung afu eine kleine Anfrage der FDP-Fraktion im Bundestag schreibt.

Zieleinlauf für das EU-Mobilitätspaket

Die seit gut drei Jahren heftig diskutierten neuen EU-Gesetze für den Straßengüterverkehr können nun in Kraft treten. Das Plenum des Europäischen Parlaments hat in der finalen Abstimmung alle Anträge abgelehnt, den mühsam mit den EU-Staaten verhandelten Kompromiss wieder aufzuschnüren.

BMVI legt weiteres Gesetz für schnelleres Planen vor

Das Bundesverkehrsministerium widmet sich zum dritten Mal in Folge der Planungsbeschleunigung für große Infrastrukturvorhaben. Mit dem sogenannten "Investitionsbeschleunigungsgesetz" will es dieses Mal unter anderem für bestimmte Schienenprojekte Planfeststellungsverfahren und Umweltverträglichkeitsprüfungen weglassen.

EU-Kommission legt Strategie zur Förderung von Wasserstofftechnologie vor

Gerade im Verkehr sieht die EU-Kommission Wasserstoff als wichtige Kraftstoffalternative an, um die Klimaschutzziele zu erreichen. Wie Herstellung und Einsatz von Wasserstoff gefördert werden können, beschreibt die Kommission in einer Strategie, die an diesem Mittwoch präsentiert werden soll.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Politik

EP-Ausschuss sucht Abkürzung zum CO2-Handel im Seeverkehr

Bei der Überarbeitung der so genannten MRV-Verordnung soll es eigentlich nur um Regeln zur Überwachung von CO2-Emissionen im Seeverkehr gehen. Der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments hat aber dafür gestimmt, mit diesem Gesetz auch den Emissionshandel für Seeverkehr einzuführen.

Westhagemann im DVZ Podcast: „Wir wollen einen Cluster für den Wasserstoff aufbauen“

Wie sieht Michael Westhagemanns Wasserstoffstrategie für Hamburg aus? Wie beurteilt er die Nationale Wasserstoffstrategie? Und sollte es eine gezielte Förderung für Wasserstoff-LKW geben? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt der Hamburger Wirtschaftssenator im DVZ Podcast. Gleich reinhören!

Nach der Wahl im Krisenmodus gelandet

Die anfangs von der Wirtschaft vorgebrachte Skepsis gegenüber der neue Dreierkoalition in Bremen hat sich abgemildert.

Transportwirtschaft erholt sich langsam

Die Auftragslage verbessert sich allmählich, ihre Geschäftsaussichten beschreiben die Unternehmen im jüngsten Sonderbericht des Bundesamtes für Güterverkehr allerdings eher zurückhaltend.