Deutsche Verkehrs-Zeitung

What Cities Want

HGK treibt Planungen für Industrie- und Logistikareal voran

Auf einem Gelände nahe des KV-Terminals im Kölner Norden sollen Produktion, Logistikdienstleistungen sowie Forschung und Entwicklung verzahnt werden. Dafür wurde ein Masterplan entwickelt, der ökologische Standards und die künftige Stadtstrategie in den Mittelpunkt stellt.

Mehr E-Tankstellen für Lkw

Der Masterplan Ladeinfrastruktur II sieht 74 Maßnahmen vor, 11 allein für Lkw. Die Nationale Leitstelle kümmert sich unter anderem um eine Standortübersicht.

Besser planen und entspannter liefern

Paketautos die im Halteverbot, dem Radweg oder zweiter Reihe halten, sind insbesondere in vollen Innenstädten keine Seltenheit. Dabei könnten KEP-Dienste als Verkehrshindernis der Vergangenheit angehören. Wenn Routen so geplant werden, dass immer genügend Parkflächen vorhanden sind.

|   unterstützt von
DStGB  BIEK
|   Sponsoren
BPW  JLL  GLS Klima Protect
|   in Kooperation mit
transport logistic

Städtische Logistik neu gedacht

In Magdeburg wurde die Paket-Rakete offiziell eingeweiht. Im Rahmen des Pilotprojekts können Empfänger eine passgenaue Zustellung ihrer Paketsendungen wählen. 

Zustellszenarien der Zukunft: Wie sieht die letzte Meile 2050 aus?

Wie kommt das Paket in Zukunft eigentlich zum Empfänger? Und was sind die größten Herausforderungen der KEP-Branche auf dem Weg dorthin? Die fünf großen Paketdienste in Deutschland – DHL, DPD, GLS, Hermes und UPS – haben in ihre Kristallkugeln geschaut und sich vorgestellt, wie die Innenstadtbelieferung von Übermorgen aussehen könnte.

CST-Chef: „Werden ein ergänzendes System sein“

In zehn Jahren soll Cargo Sous Terrain in Betrieb gehen. Welche Rolle das unterirdische Gütertransportsystem im Verkehrsträger-Mix spielen wird und welche Hürden noch zu überwinden sind, erläutert CST-Chef Peter Sutterlüti.

Der E-Lkw kann auch die Mittelstrecke

Die rein batterieelektrisch angetriebenen Fahrzeuge sollen nicht nur im Nahverkehr zum Einsatz kommen. Das Projekt "HoLa" untersucht, wie sie sich auch auf längeren Strecken bewähren können.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Metropolitan Logistic

Dialog als Schlüssel

Bei der Gestaltung der urbanen Logistik spielen unterschiedliche Einflüsse und ein heterogenes Feld an Stakeholdern eine entscheidende Rolle. Zu letzteren zählen insbesondere die Logistikwirtschaft sowie die Kammern und Kommunen.

Städte brauchen Systemwechsel

Wie bewältigen Logistikimmobilien in Ballungsräumen die letzte 
Meile? Der bisherige Ansatz, Waren aus Hallen vor den Toren der 
Stadt ausschließlich per LKW zu verteilen, wird in Zukunft nicht 
mehr ohne weiteres funktionieren. Corona lässt grüßen!

Mit Künstlicher Intelligenz gegen Dauerstau und für Ordnung auf der letzten Meile

Paketdienste, Urlauber und Fernfahrer auf der Autobahn, Konzert- und Messebesucher: Sie alle sind auf möglichst gut fließenden Verkehr angewiesen. Das Start-up Graphmasters aus Hannover setzen beim digitalen Routing auf selbstlernende Technologie. Kann sich das Verfahren durchsetzen?