Deutsche Verkehrs-Zeitung

Metropolitan Logistic

Lieber Waren als Leute im Gepäck

Die Auswirkungen des boomenden Onlinehandels und die damit verbundenen Paketlieferungen belasten die ­Städte. Die USA zeigen: Vollautonome Elektrolieferwagen können Abhilfe schaffen.

Flächen für Mikro-Hubs sind rar

Wirtschaftsverkehre sind ein wichtiges Thema, kommen in Debatten über urbane Mobilität aber häufig zu kurz. Das machten Vertreter von Kommunen und Verbänden während eines Workshops zu nachhaltigen und intelligenten Logistiklösungen für Städte in der vergangenen Woche in Berlin deutlich.

"Der ITS-Kongress ist für die gesamte Mobilitätswirtschaft ein Chance"

Der Staatsrat der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation in Hamburg, Andreas Rieckhof, über intelligente Verkehrssteuerung und die Vorbereitungen der Hansestadt zu dem Großereignis 2021 in Sachen Mobilität.

Lieferverkehre verschmutzen Luft nur wenig

Die Belastung durch Lieferverkehre ist relativ gering, lautet ein Ergebnis des „Green-City-Plans" der Universitätsstadt Marburg.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Metropolitan Logistic

Mit dem Strom fahren

Seit Mai können auf der A5 Oberleitungs-Hybrid-LKW fahren. Eine offizielle Zwischenauswertung des bis Ende 2022 laufenden Pilotprojekts Elisa soll es im Laufe des kommenden Jahres geben.

Oslo fördert Kauf von E-Lastenrädern

Fast die Hälfte des Kaufpreises für ein E-Lastenrad kann ein Käufer von der Stadtverwaltung in Oslo als Zuschuss bekommen. Das Förderprogramm soll den Markt für Elektrofahrräder beschleunigen. Sie sollen verstärkt für kleinere Warenlieferungen und Transporte in und um Oslo verwendet werden und Autos ersetzen.

DPD nimmt Wechselbrücke als Mikrodepot in Betrieb

Der Kep-Dienstleister testet eine neue Form der Paketzustellung in Konstanz. Ein Container dient als Mikrodepot für die Innenstadt, von wo aus Sendungen per Lastenrad zugestellt werden.

GLS-Projekt: Kluger Ansatz mit großem Potenzial

Die Idee von Gero Liebig ist gut, und andere Kep-Dienstleister könnten auch davon profitieren, findet DVZ-Redakteur Sven Bennühr.