Deutsche Verkehrs-Zeitung

Menschen

Wolfgang Schiemann übernimmt Swop-Geschäftsführung

Swop – Seaworthy Packing, ein Unternehmen der Eurogate-Gruppe, wird seit kurzem von Wolfgang Schiemann geleitet. Er hat die Geschäftsführerposition von Max Schultz übernommen, der das Unternehmen verlassen hat.

DSV-Manager übernehmen Panalpina-Verwaltungsrat

Nachdem die Übernahme von Panalpina durch DSV beschlossene Sache ist, wird es auch im Verwaltungsrat Änderungen geben. Vier Manager des dänischen Konzerns sollen in das Gremium aufgenommen werden.

Schweizerische Rheinhäfen erweitern Geschäftsleitung

Florian Röthlingshöfer wird ab Juli den neu geschaffenen Bereich „Großprojekte und Hafenbahn“ leiten. Der 43-Jährige kommt aus den eigenen Reihen: Er gehört bereits seit 2011 zum SRH-Team.

Prestroenning wird Amerika-Chef bei Fr. Meyer’s Sohn

Trond Prestroenning wechselt von DB Schenker zu Fr. Meyer’s Sohn. Der Norweger verstärkt als Chef für Nord- und Südamerika ab September 2019 die Geschäftsleitung.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Menschen

Prof. Dirk Max Johns verlässt den Verband Deutscher Reeder

Die Lehrtätigkeit an der Hamburg School of Business Administration (HSBA) hat künftig Vorrang. Prof. Dirk Max Johns scheidet zum 15. August aus der Geschäftsführung des Verbandes Deutscher Reeder (VDR) aus.

Achim Martinka wird neuer Deutschland-Chef von Lufthansa Cargo

Der bisherige Leiter des Projekts One Cargo ist neuer Vice President Germany von Lufthansa Cargo. Er folgt damit auf J. Florian Pfaff, der zum 1. Juni als Asien-Chef der Frachtairline übernahm.

Cacciola rückt zum Vorstandschef bei Andreas Schmid auf

Der Aufsichstrat der Andreas Schmid Group hat Alessandro Cacciola zum Vorstandsvorsitzenden bestellt. Der ehemalige Dachser-Manager war erst im Januar 2019 zu dem Logistikunternehmen gewechselt und dort in den Vorstand eingetreten.

Jähn verlässt Mitteldeutsche Flughafen AG

Der Logistikfachmann, zuletzt als COO für Leipzig/Halle und Dresden verantwortlich, beendet seinen Vertrag vorzeitig. Insider hatten mit diesem Schritt gerechnet, seit ihm der Aufsichtsrat 2018 einen Chef vor die Nase gesetzt hatte.