Deutsche Verkehrs-Zeitung

Menschen

Beplat ist Geschäftsführer bei Eurogate Intermodal

Der bisherige Geschäftsführer bei Rhenus Inland Navigation Europe wird Nachfolger von Thomas Meyer, der Ende September in den Ruhestand geht.

Haber Borch tritt als Hafenchef in Aarhus an

Fest stand sein Jobwechsel schon Ende 2019. Vertragliche Gründe ließen es erst jetzt zu, dass Thomas Haber Borch den Chefsessel im größten dänischen Containerhafen übernimmt.

Diese Menschen bringen die Waren ans Ziel

In Krisenzeiten zeigt sich der Wert einer stabilen Logistikkette. Doch wer sind die Menschen, die dahinter stehen? Mit der Aktion „Wir sind Logistik!“ gibt die DVZ der Branche ein Gesicht.

BGA-Präsident Bingmann wechselt zu ICC Germany

Mit der Wahl an die Spitze des nationalen Komitees der Internationalen Handelskammer hat Holger Bingmann sein Amt als BGA-Präsident abgegeben. Einer der beiden Vizepräsidenten bei ICC Germany kommt vom Logistiker Röhlig.

Tjarks wird Verkehrssenator

Nach dem Ende der Koalitionsverhandlungen für eine neue Regierungsbildung in Hamburg wird es ein zusätzliches Ressort für Mobilität im Senat geben.

Multitalent hinter den Kulissen

Schiffsbewertungen sind ein komplexes Unterfangen. In Zeiten von Corona wird die Aufgabe für Profis wie Christiane Wittig nocht einfacher.

Seaports of Niedersachsen: André Heim folgt auf Schön

Aus den eigenen Reihen stammt der neue Mann an der Spitze der Hafenmarketings. Er will die Dachmarke Seaports digital weiterentwickeln.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Menschen

Dr. Andreas Schmidt übernimmt Vorsitz im Aufsichtsrat

Neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Seaports of Niedersachsen GmbH ist Dr. Andreas Schmidt. Am 8. Dezember wurde der Geschäftsführer der Rhenus Midgard GmbH & Co. KG, Nordenham, einstimmig von der Mitgliederversammlung des Gesellschafters, der Niedersächsischen Hafenvertretung e.V., gewählt.

Reinecke & Associates gründet neues Beratungsunternehmen

Mit Wirkung zum 1. Dezember 2009 ist die Firma Reinecke Associates Strategy Consulting GmbH offiziell tätig.

Entlassene Hafenarbeiter machen in Rotterdam Druck

Der Hafenbetrieb Rotterdam (HbR) soll sich nicht nur darum kümmern, dass den unter den Folgen der Weltwirtschaftskrise leidenden Reederei-Kunden mit einem „Krisenrabatt“ geholfen wird. Er soll auch seinen Einfluss geltend machen, dass inzwischen arbeitslos gewordene Hafenarbeiter wieder einen Job im Hafen finden.

Garber muss gehen

Bei der Deutschen Bahn muss Vorstandsmitglied Stefan Garber gehen. Der für das Schienennetz zuständige Topmanager werde von Anfang 2010 an freigestellt.