Deutsche Verkehrs-Zeitung

Menschen

Holle wird Finanzchef der Deutschen Bahn

Erst war er Unternehmensberater, dann Abteilungsleiter im Bundesfinanzministerium. Der 52-Jährige kennt also Wirtschaft und Politik – gute Voraussetzungen, um auf einem der heißesten Finanzstühle des Landes zu bestehen.

Werthschulte wird CFO der Nagel-Group

Der bisherige Finanzdirektor des Fiege-Konzerns wechselt in die Lebensmittellogistik, um Carsten Taucke zu entlasten, der seit September CEO und CFO in Personalunion war.

Air France-KLM hat einen neuen Frachtchef

Der Manager Adriaan den Heijer wird eine Doppelrolle einnehmen als Verantwortlicher der Cargosparte sowie als Geschäftsführer von Martinair. Er folgt auf Marcel de Nooijer, der den Konzern verlässt.

„Ich wollt ja nie wat werden“

Die Bundestagsabgeordnete Elvan Korkmaz (SPD) spricht mit der DVZ über Verkehrspolitik, Koalitionszwang und einen neue Politikstil.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Menschen

Stockmann sucht neue Betätigung

Für den Magdeburger Europaabgeordneten Ulrich Stockmann (SPD) geht eine Ära zu Ende: Nach 18 Jahren im Europäischen Parlament muss sich der 58-Jährige nun aus Brüssel und Straßburg verabschieden, sein Listenplatz 26 reichte nicht für eine Wiederwahl.

Neue Chance auf praxisnahes Studium

Jetzt gibt es auch in Neuss das duale branchenspezifische Studium Logistikmanagement der Europäischen Fachhochschule (EUFH) mit Hauptsitz in Brühl bei Köln. Damit haben in Zukunft auch alle Interessierten aus dem Großraum Düsseldorf die Chance, an der einzigen deutschen Fachhochschule mit dualem Studienangebot zu studieren, die vom Wissenschaftsrat das Top-Gütesiegel einer zehnjährigen Akkreditierung erhalten hat.

Expansion in Vietnam und Mexico

Die Anker Leschaco Group mit Hauptsitz in Bremen hat in Ho Chi Minh City ein eigenes Büro eröffnet.

Edmund Schlummer zu DB Schenker Rail

Edmund Schlummer (50) ist zum 1. Juni als Vorstandsmitglied der DB Schenker Rail Deutschland AG bestellt. Zuvor wurde er im April zum Geschäftsführer der DB Schenker Rail GmbH für das Ressort Central ernannt.