Deutsche Verkehrs-Zeitung

Menschen

Zufall schafft neue Position für Kontraktlogistik

Holger Idzikowski hat bei der Zufall Logistics Group die Produktleitung für die Kontraktlogistik übernommen. Er kommt aus den eigenen Reihen und soll den Ausbau des Geschäftsbereichs forcieren.

Vogler führt deutsche Nagel-Organisation allein

Marcel Vogler wird Anfang 2020 die Gesamtverantwortung für die deutsche Landesorganisation der Nagel-Group übernehmen.

Next Generation bei Gras

Der Generationswechsel der mittelständischen Speditionsgruppe Gras ist in vollem Gang. Mit der 33-jährigen Madeleine Boos übernimmt die dritte Generation der Familie des Unternehmensgründers das Ruder.


Tamara Zieschang wird neue Staatssekretärin im BMVI

Nach dem Wechsel des beamteten Staatssekretärs Guido Beermann ins brandenburgische Infrastrukturministerium wird nun die 49-jährige Politikerin und Juristin Tamara Zieschang (CDU) den Posten übernehmen. Sie wird unter anderem für den Klimaschutz sowie Güterverkehr und Logistik zuständig sein.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Menschen

Manager wegen verdeckter PR-Aktionen entlassen

Der Generalbevollmächtigte für Marketing und Kommunikation der Deutschen Bahn, Ralf Klein-Bölting, ist „mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden worden“. Der Manager wird für verdeckte PR-Aktionen der Bahn verantwortlich gemacht.

Bambauer neuer Leiter von PostLogistics

Der Verwaltungsrat der Schweizerischen Post hat an seiner Sitzung vom 27. April 2009 Dieter Bambauer zum neuen Leiter des Konzernbereichs PostLogistics gewählt. Der 50-Jährige wird sein Amt am 1. Oktober 2009 antreten und gleichzeitig Einsitz in die Konzernleitung nehmen.

Kein Geld für Freizeit an Bord

Schiffsbesatzungen müssen für ihre Freizeit an Bord nicht entschädigt werden, auch wenn sie keine Möglichkeit zum Landgang haben. Damit hat das Bundesarbeitsgericht ein vorinstanzliches Urteil bestätigt.

Schaupensteiner soll Datenbanklöschung veranlasst haben

Der frühere Anti-Korruptionsbeauftragte der Deutschen Bahn, Wolfgang Schaupensteiner, soll für die Löschung einer Datenbank mit Fakten zu konzerninternen Ermittlungen verantwortlich sein. Dies soll einem Medienbericht zufolge einer der Gründe für seine Entlassung gewesen sein.