Deutsche Verkehrs-Zeitung

Menschen

Haber Borch tritt als Hafenchef in Aarhus an

Fest stand sein Jobwechsel schon Ende 2019. Vertragliche Gründe ließen es erst jetzt zu, dass Thomas Haber Borch den Chefsessel im größten dänischen Containerhafen übernimmt.

Diese Menschen bringen die Waren ans Ziel

In Krisenzeiten zeigt sich der Wert einer stabilen Logistikkette. Doch wer sind die Menschen, die dahinter stehen? Mit der Aktion „Wir sind Logistik!“ gibt die DVZ der Branche ein Gesicht.

BGA-Präsident Bingmann wechselt zu ICC Germany

Mit der Wahl an die Spitze des nationalen Komitees der Internationalen Handelskammer hat Holger Bingmann sein Amt als BGA-Präsident abgegeben. Einer der beiden Vizepräsidenten bei ICC Germany kommt vom Logistiker Röhlig.

Tjarks wird Verkehrssenator

Hamburg: Koalitionsverhandlungen abgeschlossen

Multitalent hinter den Kulissen

Schiffsbewertungen sind ein komplexes Unterfangen. In Zeiten von Corona wird die Aufgabe für Profis wie Christiane Wittig nocht einfacher.

Seaports of Niedersachsen: André Heim folgt auf Schön

Aus den eigenen Reihen stammt der neue Mann an der Spitze der Hafenmarketings. Er will die Dachmarke Seaports digital weiterentwickeln.

Kühne für Hapag-Lloyd-Aufsichtsrat vorgeschlagen

Der Großaktionär der Kühne Holding würde als zweiter Vertreter der Holding in das Gremium einziehen. Damit wäre die paritätische Besetzung durch die Anteilseigner hergestellt.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Menschen

Arbeitgeberpräsident Hundt kritisiert Piloten

Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt hat den geplanten Pilotenstreik bei der Lufthansa scharf kritisiert. Auch Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer appellierte an die Tarifparteien, den Ausstand noch abzuwenden.

Streik trifft Lufthansa hart

Der geplante Pilotenstreik trifft die Lufthansa und ihre Passagiere hart: Die größte europäische Fluggesellschaft kann nach am Freitag veröffentlichten Planungen nur jeden dritten Flug in ihrem klassischen Segment bedienen. Die Regionalflieger sind vom Streik aber nicht betroffen. Statt täglich insgesamt 1800 Flügen heben demnach von Montag bis Donnerstag jeweils nur rund 1000 Flieger ab. Damit fallen in den vier Tage zusammen insgesamt rund 3200 Flüge aus. Zum Streik aufgerufen sind mehr als 4000 Kapitäne und Co-Piloten. Dies wäre der größte Ausstand in der Geschichte der Fluggesellschaft.

Lufthansa bereitet sich auf Streik vor

Die Deutsche Lufthansa bereitet sich auf massive Streiks vor und sieht nur noch wenige Chancen für eine Lösung am Verhandlungstisch. Dem Unternehmen zufolge geht es bei der Auseinandersetzung nicht um Geld sondern um unternehmerischen Einfluss der Gewerkschaft.

Flughafen München will 180 Stellen streichen

Der Flughafen München will nach dem Verlust eines Kunden bei der Flugzeugabfertigung am Boden rund 180 Stellen in dem hochdefizitären Geschäftsbereich streichen. Wie die Flughafen München GmbH (FMG) am Donnerstag mitteilte, hat sich Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin gegen eine Verlängerung des im März auslaufenden Vertrages mit der FMG entschieden und will ihre Maschinen künftig von einem anderen Dienstleister betreuen lassen.