Deutsche Verkehrs-Zeitung

Meinung

Stillstand trotz großer Hektik

Wichtige Themen wie Klimaschutz und Planungsbeschleunigung kommen nur schleppend voran. Die Politik wirkt überfordert, die Gesellschaft ist ratlos. So ist die Verkehrswende nicht zu schaffen, meint DVZ-Redakteurin Susanne Landwehr.

Klimaschutz hat seinen Preis

Ab 2020 dürfen Schiffe nur noch Treibstoffe mit einem Schwefelgehalt von maximal 0,5 Prozent verwenden. Das klingt erst mal harmlos, doch das Gegenteil ist der Fall, meint DVZ-Redakteur Oliver Link im Editorial.

Gestörte Beziehung

Reedereien und Spediteure sind eigentlich aufein­ander angewiesen. Umso ärgerlicher ist es, dass die Reeder ihre Partner vernachlässigen. Ein Appell.

Hyperloop: Utopie oder Zukunft?

Was man heute zum Hyperloop hört, klingt weniger utopisch als zu Anfang. Warum die Hyperloop-Technologie für Bahnen relevant ist, erläutert Dagmar Rees, Fachredakteurin bei der DVZ-Schwesterzeitung Rail Business.

Zahlen und Fakten

Weitere Meinungen

Der Größte Europas – aber kleiner als Cosco

Ein Kommentar von Heinrich klotz über Pläne für ein Gateway-Terminal, das im Hafen Duisburg die Kohleinsel neu beleben soll.

Viel Raum für Neues



In der Logistik gibt es viele Möglichkeiten, Neues zu probieren oder Bewährtes weiterzuentwickeln. Ein Kommentar von Robert Kümmerlen.

Klare Kante gefragt

Die Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung zwischen Bund und Deutscher Bahn zur Erhaltung des Netzes wird immer komplizierter. Zeit, sich auf Prinzipien zu besinnen.

Ein gewagtes Unternehmen

Das Großterminal Gateway Basel Nord muss vorerst auf die Auszahlung bereits zugesagter Fördermittel verzichten, hat das Schweizer Bundesverwaltungsgericht verfügt. Losgelöst von rechtlichen Fragen aber ist das ganze Projekt auch strategisch hoch umstritten, meint unser Gastkommentator Kurt Metz. Er ist freier Publizist und lebt in Hellbühl/Schweiz.