Deutsche Verkehrs-Zeitung

Meinung

Der beste Weg zur Politikverdrossenheit

Ein Kommentar von Heinrich Klotz über die politische Kunst der Interpretation - und die Dreistigkeit, sie zuzugeben.

Weitere Inhalte:
LNG-LKW in der Kritik

Besser Wettbewerb über Leistung als über Preis

Niedrigere Subventionen der Bahntransporte müssen nicht das Aus für Chinazüge bedeuten. Kürzere Transportzeiten können die Attraktivität erhalten.

Deutsche Unternehmen denken in zu kurzen Zeiträumen

Logistiker konzentrieren sich vor allem auf die Bedienung von Kundenbedürfnissen der Gegenwart. Dies ist eine riskante Strategie, wenn gleichzeitig technische Innovationen der Zukunft vernachlässigt werden.

Mut braucht Kreativität und Eigeninitiative

„Mutig machen“ lautet das Motto des diesjährigen Deutschen Logistik-Kongresses. Es ist bei dem derzeit schwierigen wirtschaftlichen Ausblick mehr als angebracht. Ein Kommentar von Robert Kümmerlen.

Zahlen und Fakten

Weitere Meinungen

Die Integration von Panalpina wird für DSV zum Spagat

DSV hat für Panalpina viel gezahlt und hofft auf entsprechende Synergien. Personaleinschnitte sind damit unumgänglich, müssen aber wohl überlegt sein. Ein Kommentar von Chefredakteur Sebastian Reimann.

Brückenbauer in der Brexit-Krise gesucht

Ohne ernsthaften Dialog zwischen der EU und dem britischen Premier Johnson wird das Brexit-Drehbuch in London geschrieben. Das könnte Unklarheit bis zum letzten Moment bedeuten.

Die klimaneutralen Kraftstoffe sind keine Utopie mehr

Eigentlich sollte ja die Elektromobilität das Klima-Dilemma des Straßengütertransports lösen. Doch eine neue strombasierte Technik dürfte dafür sorgen, dass mittelfristig Öko-Diesel das Rennen macht.

Auch eine autofreie Innenstadt gehört verkehrstechnisch geplant

Innenstädte ohne Autos, aber voller Fußgänger und Fahrradfahrer. Paradies oder Hölle? Ein Plädoyer von Chefredakteur Sebastian Reimann, die Debatte ernsthaft und ergebnisoffen mitzugestalten.