Deutsche Verkehrs-Zeitung

Meinung

Auch eine autofreie Innenstadt gehört verkehrstechnisch geplant

Innenstädte ohne Autos, aber voller Fußgänger und Fahrradfahrer. Paradies oder Hölle? Ein Plädoyer von Chefredakteur Sebastian Reimann, die Debatte ernsthaft und ergebnisoffen mitzugestalten.

Aufhören, die Schuld bei anderen zu suchen

Die deutschen Exporte sind im Juni im Vergleich zum Vorjahresmonat um 8 Prozent gefallen. Doch weder der Handelskonflikt noch der No-Deal-Brexit sind Schuld daran, meint DVZ-Redaktuer Oliver Link.

Der Schifffahrt darf das Wasser nicht ausgehen

Klimapolitik ohne Binnenschifffahrt funktioniert nicht. Im Gegenteil: Der Verkehrsträger hat noch Potenzial, und dies sollte mit Infrastruktur­investitionen und Technologieförderung ausgeschöpft werden. Ein Leitartikel von Jan Peter Naumann.

Fünf Gründe gegen eine Subventionierung

Mit einer finanziellen Stützung des Einzelwagenverkehrs wird dessen zentrales Problem nicht gelöst: die mangelhafte Leistung.

Zahlen und Fakten

Weitere Meinungen

Die Schiene braucht eine Alternative

Gegen Niedrigwasser auf dem Rhein hilft auch der 8-Punkte-Plan des Bundesverkehrsministeriums nichts. Er könnte aber Folgen abfedern, und mindestens eine Maßnahme könnte auch für andere Verkehrsträger interessant sein. Ein Kommentar von Timon Heinrici.

Logistiker müssen sich auf schwierige Monate einstellen

Die schlechte Stimmung ist in den heimischen Produktionshallen angekommen. Damit wird es langsam ernst – auch für die Logistikbranche. Ein Kommentar von Claudius Semmann.

Steuer für Luftfracht: Handelt die Branche nicht, wird für sie gehandelt

Die Pläne der Niederlande, eine Steuer für Luftfracht einführen zu wollen, sollten niemanden aus der Branche nervös machen. Doch gleichzeitig sollten alle Verantwortlichen erkennen, dass die steuerliche Sonderbehandlung für viele ein Ärgernis ist. Ein Kommentar von Oliver Link.

Für den Klimaschutz ist Vielfalt nötig

Um die Klimaziele zu erreichen, muss die Regierung eine Maut für alle und einen Preis für CO2 einführen. Bei den alternativen Antrieben ist der Technologiemix die Lösung der Zukunft, meint DVZ-Redakteurin Susanne Landwehr.