Deutsche Verkehrs-Zeitung

Meinung

Stillstand trotz großer Hektik

Wichtige Themen wie Klimaschutz und Planungsbeschleunigung kommen nur schleppend voran. Die Politik wirkt überfordert, die Gesellschaft ist ratlos. So ist die Verkehrswende nicht zu schaffen, meint DVZ-Redakteurin Susanne Landwehr.

Klimaschutz hat seinen Preis

Ab 2020 dürfen Schiffe nur noch Treibstoffe mit einem Schwefelgehalt von maximal 0,5 Prozent verwenden. Das klingt erst mal harmlos, doch das Gegenteil ist der Fall, meint DVZ-Redakteur Oliver Link im Editorial.

Gestörte Beziehung

Reedereien und Spediteure sind eigentlich aufein­ander angewiesen. Umso ärgerlicher ist es, dass die Reeder ihre Partner vernachlässigen. Ein Appell.

Hyperloop: Utopie oder Zukunft?

Was man heute zum Hyperloop hört, klingt weniger utopisch als zu Anfang. Warum die Hyperloop-Technologie für Bahnen relevant ist, erläutert Dagmar Rees, Fachredakteurin bei der DVZ-Schwesterzeitung Rail Business.

Zahlen und Fakten

Weitere Meinungen

Jetzt kann der Sprung zum voll digitalisierten Netz gelingen

Deutschland braucht eine schlüssige Strategie zur Ausrüstung des Netzes mit dem europäischen Signalsystem ETCS.

Im Zweifel für den Angeklagten

Sind die europäischen Carrier Cargo Logic Air und Cargo Logic Germany organisatorisch wirklich vollkommen unabhängig von der russischen Volga-Dnepr-Gruppe? Seit Dienstag dieser Woche sind die Zweifel daran zumindest nicht geringer geworden.

Angst ist kein guter Ratgeber

Die Meldung sorgte auch beim Deutschen Logisitk-Kongress für Aufsehen: Googles Quantencomputer stellt alle herkömmlichen Superrechner in den Schatten. Die Technik wirft viele Fragen auf. Ein Leitartikel von Robert Kümmerlen.

Der Brennstoffzellen-LKW braucht noch Vorlauf

Damit die Technik sich durchsetzen kann, ist die parallele Entwicklung von LKW und Infrastruktur notwendig. Wer hier investieren will, sollte mittelöfristig planen, meint DVZ-Redakteur Sven Bennühr.