Deutsche Verkehrs-Zeitung

Meinung

Willkommener Zuschlag für eine bisher schwache Bilanz

Ein Investor mit Schwergewicht kann dem Jade-Weser-Port zum internationalen Durchbruch verhelfen, meint Jan Peter Naumann im Kommentar.

Mehr in IT investieren

Durch intelligente Datrenauswertung lassen sich nicht nur Abläufe besser steuern, sondern mitunter neue Services entwickeln. Deswegen sind Investitionen in Software und IT mehr als nur eine technische Notwendigkeit. Ein Kommentar von Robert Kümmerlen.

Tesla-Urteil: Abweisung der Eilanträge war alternativlos

Das Oberverwaltungsgericht hat die Eilanträge, die zum Rodungsstopp bei der geplanten Tesla-Gigafabrik führten, abgewiesen. Eine alternativlose Entscheidung, wie Tobias Bosse meint.

Maersk setzt ein Zeichen

Mit der Übernahme des US-Logistikers Performance Team machen die Dänen einen sichtbaren Schritt auf ihrem Weg hin zu einem globalen Containerintegrator. Spannend wird sein, wie die großen Speditionskonzerne dies bewerten. Ein Kommentar von DVZ-Chefredakteur Sebastian Reimann.

Zahlen und Fakten

Weitere Meinungen

Reform zulasten der Berufskraftfahrer

Die von der Bundesregierung geplante Reform des Flensburger Punktekatalogs benachteiligt vor allem LKW-Fahrer: Deshalb sollte die Chance auf Änderungen genutzt werden. Kommentar von DVZ-Redakteur Sebastian Bollig.

Fortschritt statt Stillstand

In Bayern scheinen sich die Politiker über den Donauausbau einig - zum Unmut der Verkehrswirtschaft. Aber das Binnenschiff könnte 2013 als "Lucky Loser" hervorgehen.

Leserbrief: Spediteure zahlen für Radio und TV gleich eine dreifache Gebühr

Die Nutzung von Radio und TV wird im Speditionsgewerbe zu einer dreifachen Gebühr. Der klassische Arbeitnehmer zahlt schon privat, und das Unternehmen...

Das "atmende System" Lang-LKW-Versuch

Die Zulassung nicht kombitauglicher Ladeeinheiten für den Lang-LKW durch die Hintertür hat weite Teile der Branche überrascht.