Deutsche Verkehrs-Zeitung

Meinung

Können die Nachbarn tatsächlich alles besser?

Ein Kommentar von Heinrich Klotz über den Wettbewerb im Seehafen-Hinterland.

Nordfrost wird maritim

Die Fährschiffpläne der Firna Nordfrost könnten für Ladungsströme von und nach Skandinavien eine interessante Direktverbindung sein, meint DVZ-Redakteur Jan Peter Naumann.

LKW-Hersteller auf der kreativen Flucht nach vorn

Die LKW-Branche ist mal wieder kreativ gewesen. So ist deren europäischer Dachverband Acea jetzt mit dem Vorschlag um die Ecke gekommen, 32 m lange Lastzugkombinationen zu erlauben.

Die Expansionsgrenze rückt näher

Auf der wirtschaftlichen und politischen Weltbühne gibt es derzeit einige Turbulenzen. Die Stimmung in vielen Branchen ist verhalten bis betrübt. Für die Logistikwirtschaft ist allerdings kein großer Dämpfer zu erwarten. Ein Leitartikel von Robert Kümmerlen.

Zahlen und Fakten

Weitere Meinungen

Fortschritt statt Stillstand

In Bayern scheinen sich die Politiker über den Donauausbau einig - zum Unmut der Verkehrswirtschaft. Aber das Binnenschiff könnte 2013 als "Lucky Loser" hervorgehen.

Leserbrief: Spediteure zahlen für Radio und TV gleich eine dreifache Gebühr

Die Nutzung von Radio und TV wird im Speditionsgewerbe zu einer dreifachen Gebühr. Der klassische Arbeitnehmer zahlt schon privat, und das Unternehmen...

Das "atmende System" Lang-LKW-Versuch

Die Zulassung nicht kombitauglicher Ladeeinheiten für den Lang-LKW durch die Hintertür hat weite Teile der Branche überrascht.

Hypothek für die restliche Amtszeit

Der Regierungswechsel in Niedersachsen verändert die Mehrheiten im Bundesrat. Das bedroht ein wichtiges Gesetzesvorhaben der Bundesregierung: die Neuordnung der Eisenbahnregulierung.