Deutsche Verkehrs-Zeitung

Meinung

Stillstand trotz großer Hektik

Wichtige Themen wie Klimaschutz und Planungsbeschleunigung kommen nur schleppend voran. Die Politik wirkt überfordert, die Gesellschaft ist ratlos. So ist die Verkehrswende nicht zu schaffen, meint DVZ-Redakteurin Susanne Landwehr.

Klimaschutz hat seinen Preis

Ab 2020 dürfen Schiffe nur noch Treibstoffe mit einem Schwefelgehalt von maximal 0,5 Prozent verwenden. Das klingt erst mal harmlos, doch das Gegenteil ist der Fall, meint DVZ-Redakteur Oliver Link im Editorial.

Gestörte Beziehung

Reedereien und Spediteure sind eigentlich aufein­ander angewiesen. Umso ärgerlicher ist es, dass die Reeder ihre Partner vernachlässigen. Ein Appell.

Hyperloop: Utopie oder Zukunft?

Was man heute zum Hyperloop hört, klingt weniger utopisch als zu Anfang. Warum die Hyperloop-Technologie für Bahnen relevant ist, erläutert Dagmar Rees, Fachredakteurin bei der DVZ-Schwesterzeitung Rail Business.

Zahlen und Fakten

Weitere Meinungen

EU-Erfahrung schlägt Fachkenntnisse

Die designierte EU-Verkehrskommissarin Adina Valean hat die Europaabgeordneten bei ihrer Fachanhörung durch ihre lange Erfahrung mit EU-Politik überzeugt. Welchen verkehrspolitischen Kurs sie steuern will, wurde noch nicht so deutlich. Ein Leitartikel von Frank Hütten.

Wann haut es hin mit der Verlagerungsleistung?

Noch schlagen sich die Milliardeninvestitionen in die Schiene nicht nieder in markanten Anteilsgewinnen der Bahn. Wie lange noch reicht die Geduld der Politik, fragt Fachredakteur Heinrich Klotz.

Ohne Crowd und Cloud geht es nicht

Seit Jahrzehnten arbeiten Speditionen mit Transportmanagementsystemen (TMS). Eigentlich also ein alter Hut. Aber im Zuge der Digitalisierung der Logistik tut sich mittlerweile auch bei den zentralen Steuerungssystemen in den Betrieben viel, schreibt DVZ-Chefredakteur Sebastian Reimann im Editorial.

Der verborgene Nutzen der Systemtrasse

Die Reservierung von Kapazität für den Schienengüterverkehr dürfte die Einsicht fördern, dass ein Netzausbau unvermeidlich ist.