Deutsche Verkehrs-Zeitung

Meinung

Auch eine autofreie Innenstadt gehört verkehrstechnisch geplant

Innenstädte ohne Autos, aber voller Fußgänger und Fahrradfahrer. Paradies oder Hölle? Ein Plädoyer von Chefredakteur Sebastian Reimann, die Debatte ernsthaft und ergebnisoffen mitzugestalten.

Aufhören, die Schuld bei anderen zu suchen

Die deutschen Exporte sind im Juni im Vergleich zum Vorjahresmonat um 8 Prozent gefallen. Doch weder der Handelskonflikt noch der No-Deal-Brexit sind Schuld daran, meint DVZ-Redaktuer Oliver Link.

Der Schifffahrt darf das Wasser nicht ausgehen

Klimapolitik ohne Binnenschifffahrt funktioniert nicht. Im Gegenteil: Der Verkehrsträger hat noch Potenzial, und dies sollte mit Infrastruktur­investitionen und Technologieförderung ausgeschöpft werden. Ein Leitartikel von Jan Peter Naumann.

Fünf Gründe gegen eine Subventionierung

Mit einer finanziellen Stützung des Einzelwagenverkehrs wird dessen zentrales Problem nicht gelöst: die mangelhafte Leistung.

Zahlen und Fakten

Weitere Meinungen

Nicht nur Elektromobilität in den Fokus stellen

Das Bundeskabinett hat gestern ein Paket zur Förderung von Elektromobilität beschlossen. Das ist sinnvoll, denn in Städten ist sie ein wichtiger Ansatz, die Versorgung in Zukunft zuverlässig und umweltschonend sicherzustellen.

Die Alpen sind ein europäisches Thema

Angesichts vieler gegenläufiger Interessen wird es keine große Lösung für den zunehmenden Brenner-Verkehr geben. Es ist aber keine Sache nur zwischen den Anrainern, sondern die EU ist gefordert, findet Lutz Lauenroth in seinem Leitartikel.

Das Luftfrachtjahr 2019 ist besser als sein Ruf

Die aktuellen Umschlagszahlen sollten nicht mit denen des Überjahres 2018 verglichen werden. Ein realistischeres Bild ergibt der Vergleich mit dem Jahr 2017.