Deutsche Verkehrs-Zeitung

Meinung

Die Erwartungen an die Bahn werden größer

Die Eisenbahn ist der große Hoffnungsträger der EU beim Klimaschutz im Verkehr. Doch um die enorme öffentliche Förderung auf Dauer zu rechtfertigen, muss die Branche auch liefern.

Warum das Aumaß der derzeitigen Inflationsrate überschätzt wird

Die Preissteigerung ist aktuell so stark wie seit 28 Jahren nicht mehr. Doch der Grund für die hohe Rate liegt zu einem Großteil an statistischen Verzerrungen. Es gibt keinen Grund, Angst vor einem lang anhaltenden Kaufkraftverlust zu haben.

Zeit für eine Renaissance der Spezialisten

Die Logistik wächst und trotzdem gewinnt der Konkurrenzkampf an Schärfe. Der Grund ist grassierende vertikale Integration. Vielleicht sind Spezialisierung und horizontale Verpflechtung aber vielversprechender, kommentiert DVZ-Chefredakteur Sebastian Reimann.

Bahnen sind klimapolitisch bereits zukunftssicher

Umstellung auf klimaneutrale Kraftstoffe und Intermodalität sind die Wege, wie der Verkehr das Image des Klimasünders abschütteln kann. Das lässt sich zumindest aus dem Bericht der nationalen Plattform „Zukunft der Mobilität“ herauslesen, meint DVZ-Redakteur Timon Heinrici.

Citylogistik wird immer noch zu kleinteilig gedacht

Es ist wichtig zu erproben, wie einzelne Aspekte der letzten Meile effizienter und umweltfreundlicher gestaltet werden können. Aber damit sich das für Kommunen und Logistikdienste gleichermaßen rechnet, sollten die Versuche Teil eines ganzheitlichen Konzepts werden, sagt DVZ-Redakteurin Carla Westerheide.

Von einem Oligopol sehr weit entfernt

Verschiedene Verkäufe von Unternehmen werfen die Frage nach der künftigen Strukur des Stückgutmarktes auf. Müssen wir uns Sorgen um den Mittelstand machen? Ja und nein, findet der stellvertretende DVZ-Chefredakteur Lutz Lauenroth.

Viele Wege führen zum großen Verlagerungsziel

Cargobeamer hat sich zum ersten eigenen Spezialterminal durchgebissen. Doch ist dies der richtig Weg, um mehr Trailer auf die Schiene zu bringen? Richtig oder falsch gibt es bei dieser Frage nicht, meint Fachredakteur Heinrich Klotz.

Zahlen und Fakten

Weitere Meinungen

Der Fahrermarkt kippt allmählich

Die Versorgungslage in Großbritannien wird immer prekärer - denn an allen Ecken und Enden fehlt es an Fahrpersonal. Und der Kampf um die Lkw-Fahrer wird jetzt mit klingender Münze ausgetragen. Ein Szenario, von dem auch die westlichen EU-Länder nicht mehr allzu weit entfernt sind, meint DVZ-Redakteur Sven Bennühr

DB muss breit aufgestellt bleiben

Der hohe Ergebnisbeitrag, den die Logistiktochter DB Schenker zum Konzernergebnis beisteuert zeigt, dass die Konzentration auf das Kerngeschäft in Deutschland gegenüber der Risikostreuung unterlegen ist. Die Bahn sollte allerdings die Verlustbringer unter die Lupe nehmen, meint DVZ-Redakteur Timon Heinrici.

Autonome Lkw: Nach der Vision kommt das Feintuning

Große Ideen inspirieren die Menschen. Doch erst, was danach kommt, kann die Welt zu verändern – so will zum Beispiel das Projekt Anita eine Blaupause für den Einsatz autonomer Lkw liefern. Ein guter Ansatz, findet DVZ-Redakteur Sven Bennühr.

Mobilitätspaket: Klimaschutz nicht zulasten des fairen Wettbewerbs

Der Kampf um die von der EU beschlossenen Rückkehrpflichten von Lkw geht weiter. Warum das Klimaargument nicht zieht, kommentiert der stellvertretende DVZ-Chefredakteur Lutz Lauenroth.