Deutsche Verkehrs-Zeitung

Meinung

Stromtankstellen müssen zum Geschäftsmodell werden

Die EU-Staaten werden den Aufbau einer Tank- und Ladeinfrastruktur für alternative Lkw-Antriebe mit viel Fördergeld anschieben. Für ein lückenloses Netz muss aber der Markt sorgen, findet Frank Hütten, EU-Korrespondent der DVZ.

Die Luftfracht steht kurz vor einer Kapazitätsblase

Der Auftragsbestand für Frachter und Umrüst-Frachter liegt bei bis zu 50 Prozent. Die Airlines täten jetzt gut daran, ihre expansiven Flottenstrategien zu ändern und verstärkt altes Fluggerät abzubauen, meint Redakteur Oliver Link.

SBB-Einzelwagenverkehr sollte ausgegliedert werden

Mit „Swiss Cargo Logistics“ reagiert die Schweizer Bahn auf den Güterstruktureffekt, aber auch auf den Wettbewerb. Darum ist Transparenz bei der Verwendung von Fördermitteln erforderlich.

Kooperationen mit Start-ups: Unternehmen sollten aufhören, Ausreden zu erfinden

Immer mehr Newcomer nehmen mit neuen digitalen Geschäftsmodellen den Kampf gegen den Klimawandel auf. Logistikunternehmen sollten bei der Planung von Zeit und Geld entsprechende Prioritäten setzen, meint DVZ-Volontärin Amelie Bauer.

Technik allein bringt noch keine neuen Kombi-Kunden

Es ist ein technisches Schmankerl, was die Ingenieure des Aufbautenspezialisten Wecon da auf die Beine gestellt haben. Fachredakteur Heinrich Klotz ist dennoch hin- und hergerissen.

Containerreedereien müssen gerechter besteuert werden

Die Carrier zahlen auf ihre historisch hohen Gewinne kaum Steuern. Die Politik muss eine Handhabe finden, um diese Praxis zu beenden, ansonsten steht das Prinzip der Steuergerechtigkeit auf dem Spiel, meint Redakteur Oliver Link.

Bahnen und Wagenhalter brauchen Sicherheit

Die Politik sollte überlegen, wie sie die finanziellen Folgen der Umrüstung anfangs so abfedert, dass sie nicht zu Marktanteilsverlusten des Schienengüterverkehrs führen, meint DVZ-Redakteur Timon Heinrici. 

Zahlen und Fakten

Weitere Meinungen

Die Inflationsfalle schnappt zu

Knappe Kapazitäten und der Raten-Boom haben Logistikdienstleistern gute Ergebnisse gebracht. Doch nun wendet sich das Blatt. 
Die Preissteigerung wird auch für die Logistikbranche zum Problem, warnt DVZ-Chefredakteur Sebastian Reimann.

Die Zügel nur unter klaren Bedingungen lockern

Die EU-Kommission schlägt vor, auf die Überprüfung bestimmter nationaler Subventionen für multimodalen Verkehr, Bahn- und Binnenschiffstransporte zu verzichten. Das sollte sie erst tun, wenn sie die Bedingungen für Beihilfen noch klarer festgelegt hat, meint Frank Hütten, EU-Korrespondent der DVZ.

Mittelverteilung: Besser Strategien entwickeln als zanken

Der Entwurf des Bundeshaushalts 2023 zeigt, dass die Politik nach Jahren der Schuldenaufnahme sparen will. Der Kurs darf die Entwicklung der Wirtschaft und Verkehrsinfrastruktur aber nicht hemmen, meint DVZ-Redakteurin Susanne Landwehr.

HHLA/Eurogate: Ein Schlussstrich war längst überfällig

Es ist gut, dass die Hängepartie rund um die geplante Kooperation von HHLA und Eurogate nun beendet ist, meint DVZ-Chefredakteur Sebastian Reimann. Es gilt, den Blick auf die wahren Schwächen der Hafenstandorte zu richten.