Deutsche Verkehrs-Zeitung

NFZ- und Flottenmanagement

Nutzfahrzeug-Zulassungen in der EU sinken erneut

Die Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen sind in der Europäischen Union (EU) den fünften Monat in Folge gesunken. Laut dem europäischen Verband der Fahrzeughersteller (ACEA) wurden im November mit 142.480 Einheiten 14,7 Prozent weniger Nfz registriert als im Vorjahr.

BAX zeigt neuen E-7,5-Tonner

Der Achsspezialist BPW und Paul Nutzfahrzeuge haben einen neuen batteriebetriebenen Lkw für Verteilerverkehre entwickelt. Das mit einer Nutzlast von rund drei Tonnen und einer Reichweite von bis zu 200 km ausgestattete Fahrzeug soll ab Frühjahr 2022 erhältlich sein.

Lkw-Hersteller auf neuem Kurs

Die europäischen Nutzfahrzeug-Konzerne haben ihre Produktstrategien an die EU-Klimaziele angepasst ‑ und damit Investitionssicherheit für die Transportunternehmen geschaffen. Bei der Umstellung auf die Antriebsalternativen unterstützen sie mit neuen Dienstleistungen.

Lkw-Antriebe: Der Druck auf die Logistik wächst

Ungeachtet der gegenwärtigen politischen Verwerfungen müssen die Transportunternehmen den Straßengüterverkehr in Richtung Emissionsfreiheit vorantreiben. Doch auf welche Technik sollen sie dabei setzen? Eine Analyse.

Die neue Dimension der Einsatzplanung

Alternative Antriebe werden die moderne Logistik bestimmen. Die ökologische und kommerzielle Umstellung der Flotte erfordert eine neue Art der Tourenoptimierung.

Helfer für das Öko-Trucking

Ob ein moderner Lkw spritsparend unterwegs ist, hängt vor allem vom Fahrstil ab. Der lässt sich mit Hilfe weiterentwickelter Assistenzsysteme beeinflussen. Doch nicht alles was technisch machbar ist, hat einen großen Effekt.

Meyer-Logistik-Chef Strehl: Zeit zu handeln

Die Zukunft der Verkehre ist elektrisch. Das soll auch für Lkw gelten. Diese Entscheidung ist im Sinne der Verkehrswende und nachhaltiger Mobilität längst gefallen. Nur: Was machen die Spediteure und Frachtführer daraus? Eine Bestandsaufnahme.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus NFZ- und Flottenmanagement

Die neue Mitte hat 500 PS

Eigentlich reichen 450 PS für den Fernverkehr völlig aus. Doch je weniger Fahrer es gibt, umso mehr muss das Fuhrunternehmen bieten. Und das fängt bei Motor und Zugkraft der Sattelzugmaschine an.

Im Wettstreit mit Kollege Computer

Die nächsten zehn Jahre werden den Straßengüterverkehr radikal verändern – und auch die Rolle des Fahrers. Drei Szenarien sind denkbar.

Nicht nur für eine Handvoll Euro mehr

Die Zeiten, in denen das Fahrpersonal jederzeit austauschbar war, sind vorbei. Heute muss ein Fuhrunternehmen nicht nur beim Lohn nachbessern, sondern auch Wertschätzung leben. Ein Umdenken ist notwendig. Ein Beitrag von Daniel Stancke, CEO der Matchmaking-Plattform Truck-Jobs.com.

Kubikx: So arbeitet die Ideenschmiede von Schmitz Cargobull

Kubikx will der Transportbranche das Leben erleichtern. Die Digitalausgründung des Aufliegerherstellers Schmitz Cargobull wird bald das erste Produkt im Markt platzieren. Der Prozess von der Idee bis zur Unternehmensgründung ist klar strukturiert.