Nachhaltige Logistik

EU-Gipfel: Verbrennerverbot sorgt weiter für Wirbel

Das Verbrennerverbot stand beim Gipfeltreffen der EU-Staats- und Regierungschefs am Donnerstag in Brüssel eigentlich nicht auf der Tagesordnung. Für Gesprächsstoff sorgte es dennoch.

EU-Kommission sagt Greenwashing den Kampf an

Ein neues Gesetz soll Mindeststandards für die Belegbarkeit von Umweltaussagen zu Produkten und Dienstleistungen etablieren. Darunter fallen auch klimaneutrale Versandversprechen und Aussagen zur Kompensation und Reduktion von CO₂.

Förderfonds für „grüne“ Binnenschiffe in der Diskussion

Damit die EU-Binnenschiffsflotte 2050 die Klimaschutzvorgaben erfüllt, müssen gut 7 Milliarden Euro für Investitionen und Betrieb aufgebracht werden, schätzt die Zentralkommission für die Rheinschifffahrt. Sie diskutiert mit der Branche derzeit über die Einrichtung eines Förderfonds für diese Aufgabe.

Verdreifachung der Kosten: „Fernstraßenbau als Milliardengrab“

Nachdem Greenpeace erhebliche Fehler bei den Berechnungen der prognostizierten CO₂-Bilanz des Bundesverkehrswegeplans aufzeigte, wurden nun die Kosten der geplanten Projekte unter die Lupe genommen.

Klimabilanz des Verkehrssektors – Von zweifelhaften Prognosen und miserablen Resultaten

Im Vergleich verzeichnet der Verkehrssektor für das Jahr 2022 bundesweit die schlechteste Klimabilanz – die Ziele wurden verfehlt und die Emissionen lagen höher als im Vorjahr. Zudem stehen Bauvorhaben der Verkehrsinfrastruktur auf einem wackligen Fundament, wie eine Analyse des Bundesverkehrswegeplans 2030 zeigt. Worüber das Bundesverkehrsministerium bisher nicht spricht, erklärt Greenpeace-Mobilitätsexpertin Lena Donat.

E-Antriebe machen das Rennen

Lange Zeit waren die Fuhrparkmanager der Transportunternehmen unsicher, welche Lkw-Antriebstechnik zukunftssicher ist. Jetzt sorgt ein aktueller Bericht der Nationalen Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW) für Gewissheit.

Spekulativ gebaute Lager brauchen Schutzmaßnahmen

Neue ­Logistikzentren werden oft so ausgestattet, dass sie wassergefährdende Stoffe aufnehmen können. Auch die Bevorratung von Lithium-Ionen-Akkus bedarf spezieller Konzepte, obwohl sie nicht als Gefahrstoff gelten.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Nachhaltige Logistik

IATA will gegen Reduzierung der Flüge in Schiphol klagen

Ab November dürfen nicht mehr so viele Flieger wie bisher am Amsterdamer Flughafen starten und landen. Das hat die niederländische Regierung beschlossen. Die Airline-Branche meint, dass diese Entscheidung gegen internationales und EU-Recht verstößt.

Wissing will CO2-Flottengrenzwerten für Pkw und Vans nicht zustimmen

Der Bundesverkehrsminister vertritt die Ansicht, die EU-Kommission habe ihre Zusagen aus den Verhandlungen über die neuen CO₂-Flottengrenzwerte für Pkw und Lieferwagen nicht eingehalten. Unter diesen Bedingungen werde sich die Bundesregierung bei der Schlussabstimmung im EU-Ministerrat enthalten.

Mit Rotorsegeln Richtung Klimaschutz

Als Zusatzantrieb für Schiffe haben die säulenförmigen Flettner-Rotoren einiges Potenzial, den Betrieb
klimaschonender zu gestalten. Ein Forschungsprojekt soll das Thema nun vorantreiben.

Bundesregierung erwartet EU-Gesetzesvorschlag zu E-Fuels

Es war zu erwarten, dass der EU-Gesetzesvorschlag zu neuen CO₂-Normen für schwere Nutzfahrzeuge der Diskussion über E-Fuels beim Klimaschutz im Verkehr neue Nahrung gibt. Verkehrsstaatssekretär Michael Theurer (FDP) hat die Debatte beim EU-Verkehrsministerrat in Stockholm eröffnet.