Deutsche Verkehrs-Zeitung

Gefahrgutsicherheit

EU-Rat bleibt bei Tank- und Ladeinfrastruktur hinter Kommissionsvorschlag zurück

Die EU-Verkehrsminister haben sich einstimmig auf Vorgaben verständigt, wie das Infrastrukturnetz für die Versorgung mit alternativen Kraftstoffen in der EU künftig aussehen soll. Sie müssen sich aber auch noch mit dem Europäischen Parlament verständigen. Dort wird über noch ehrgeizigere Pläne diskutiert.

Vive la Chimie: So entwickelt sich Frankreichs Chemiemarkt

Mehr als zwei Drittel der breit diversifizierten Produktion sind für den Export bestimmt. Das ist eine Herausforderung für europäische Logistiknetze und ihre spezifischen Chemielogistik-Lösungen – gerade in Coronazeiten. Ein Gastbeitrag von Dachser-Manager Michael Kriegel.

Nach der Katastrophe von Beirut: Aufräumspezialisten gefragt

Ammoniumnitrat soll im August 2020 die Explosionskatastrophe im Hafen von Beirut ausgelöst haben. Zwei deutsche Unternehmen brachten gefährliche Chemikalien zur Entsorgung nach Deutschland.

Leitfaden gibt Überblick über das ADR 2021

Am 1. Januar treten die neuen Gefahrgutvorschriften für die Straßenbeförderung (ADR) in Kraft. Die Auswirkungen auf die Praxis sind überschaubar. Der DSLV informiert vorab mit einem Leitfaden über die wichtigsten Änderungen.

Atommüll: Castor-Transportschiff soll am Montag in Deutschland eintreffen

Schon am Wochenende sollten das Spezialschiff mit Atommüll in Deutschland eintreffen, die Bundespolizei geht nun von Montag aus. Die Atomkraftgegner sind vorbereitet. Die Polizei auch.

Messe Gefahrgut und Gefahrstoff wegen Corona abgesagt

Der Branchentreff, der in Leipzig Anbieter und Anwender aus der Gefahrgut- und Gefahrstofflogistik zusammenbringt, kann nicht stattfinden. Der nächste Messetermin ist im November 2022.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Gefahrgutsicherheit

Prüfberichte für Lithiumakkus sorgen für Spannungen

Seit 1. Januar gilt eine neue Regelung bei Beförderungen von Lithiumakkus. Damit nur sichere Batterien befördert werden, müssen Versender einen Prüfbericht bereitstellen. Spediteure und Verlader interpretieren die Vorschrift allerdings unterschiedlich, wie sich zeigt.

 

 

Infr8 gewinnt immer mehr Freunde

Dakosy und Fraport testen seit geraumer Zeit, die Dangerous Goods Declaration (DGD) für den Gefahrguttransport elektronisch auszufertigen. Die Ergebnisse des Pilotprojekts sind ermutigend.

10 Tipps für das Lagern von Lithium-Ionen-Batterien

Schwer zu löschende Brände, stark kontaminiertes Löschwasser, lange Betriebsunterbrechungen: Brandschutzexperte Prof. Reinhard Ries warnt vor den Folgen nach dem Brand von Energiespeichern auf Lithium-Ionen-Basis und gibt Ratschläge.

Hohes Risiko für Schadenfälle auf See

Viele Verlader sind sich ihrer Verantwortung nicht richtig bewusst, wenn sie Gefahrgut in Containern versenden. Die Dunkelziffer bei den Verstößen ist hoch - genau wie die Schadenquote.