Management & Recht

Palettenproduktion erreicht Rekordhöhe

Seit mehr als drei Jahrzehnten werden Europaletten in einem Tauschpool der European Pallet Association (EPAL) eingesetzt und sind damit ein Vorreiter der nachhaltigen Kreislaufwirtschaft. 
Auch in Krisenzeiten, ausgelöst durch den Ukraine-Krieg, gelang es den Lizenznehmern der EPAL-Ladungsträger, die wachsende Nachfrage nach tauschfähigen Europaletten und Gitterboxen zu erfüllen.

Bei Grass hat keiner mehr Rücken

Intralogistikideen von TUP optimieren Prozesse im Vorarlberger Zentrallager von Grass, einem Spezialisten für Bewegungssysteme in der Möbelindustrie.

Pionierstandort für Batterieprodukte

Adecon Logistics hält 7.000 Stellplätze im polnischen Wroclaw bereit. Die Ansprüche der Versicherer bleiben unterdessen hoch.

Post-Regulierer dürfen auch von Kurierdiensten Beiträge verlangen

Das EU-Recht erlaubt es, dass Post-Regulierungsbehörden nicht nur aus staatlichen Haushalten und durch Beiträge von Post-Universaldienstleistern finanziert werden, sondern auch durch Kurierdienste. Ein entsprechendes Urteil des Europäischen Gerichtshofes bezieht sich auf einen Fall aus Italien.

Eisenbahnfrachtrecht: Wenn Stahl auf Stahl trifft

Artikelserie "Toolbox Management & Recht": Dass zwei Güterzüge kollidieren, kommt selten vor. Wenn doch, ist der Schaden in der Regel sehr hoch. Deshalb ist es wichtig, dass alle Transportparteien ausreichend versichert sind, verdeutlicht ein umfassendes Gerichtsurteil aus dem vergangenen Jahr.

Paketdiebstahl bei Amazon aufgeklärt: Polizei filmt Diebe

Vier Täter wurden vom Tübinger Amtsgericht zu Freiheitsstrafen zwischen ein und zwei Jahren verurteilt. Die Aufklärung ins Rollen gebracht hatte ein Subunternehmer von Amazon, der Verdacht geschöpft hatte, weil es auf bestimmten Touren immer wieder zu Unregelmäßigkeiten gekommen war.

EU-Kommission will freiere Fahrt für lange Lkw

Die EU-Kommission will die Bedingungen für den grenzüberschreitenden Einsatz vereinfachen. Der Vorschlag gehört zu einem Gesetzespaket für grüneren Güterverkehr, der am Dienstag vorgelegt wurde. Darin geht es zudem um ein effizienteres Management des internationalen Schienengüterverkehrs.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Management & Recht

Wo Lernen digital funktioniert

Gefahrgutbeauftragte können ihre Ausbildung jetzt am Bildschirm absolvieren. Die Berufskraftfahrer warten noch auf diese Möglichkeit – dabei würde es die Branche entlasten.

Branchenverbände wollen mehr über geplante Zollreform wissen

Im Dezember will die EU-Kommission einen Vorschlag zur Reform der Zollvorschriften machen. Verbände von Spediteuren, Verladern und Transportunternehmen möchten enger in die Vorbereitungen eingebunden werden.

EVU haftet auch für entgangenen Gewinn

Zwei Eisenbahnverkehrsunternehmen haben über den Ersatz von Sach- und Sachfolgeschäden vor Gericht gestritten, die als Folge eines Rangierunfalls verursacht wurden.

Verfahren für Im- und Export sollen in EU einfacher werden

Unternehmen in der EU sollen alle nötigen Angaben für den Im- und Export von Waren künftig bei einer einzigen Stelle machen können. Bis das neue „Single Window“ seine volle Wirkung entfaltet, kann es aber noch einige Jahre dauern.