Deutsche Verkehrs-Zeitung

Management & Recht

EPAL erhält Doppelspitze

Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der EPAL Deutschland ist gemeinsam mit Jarek Maciążek von EPAL Polska bei der Mitgliederversammlung der European Pallet Association zum neuen Präsidenten gewählt worden. Sie treten die Nachfolge von Robert Holliger an.

Nach Rekordwerten: Preise für Palettenholz sinken leicht

Der Preisindex Massivholz für Holzpaletten ist nach fünf Zuwächsen in Folge im Juni wieder etwas gesunken. Ein Ende der Hochpreisphase ist damit aber noch lange nicht in Sicht – und Europaletten bleiben vorerst ein kostspieliges Gut in der Beschaffung.

Zollspedition Gaston Schul expandiert nach Skandinavien

Zolldienstleistungen werden von dem in den Niederlanden gegründeten Unternehmen jetzt auch in Norwegen angeboten. Es ist der Einstieg in den skandinavischen Markt.

Europaparlament fordert Importverbote bei Zwangsarbeit

Die EU-Kommission hat angekündigt, als Ergänzung zum Lieferkettengesetz ein Importverbot für Produkte vorzuschlagen, die mithilfe von Zwangsarbeitern hergestellt wurden. Das Europäische Parlament drängt jetzt darauf, dieses Versprechen einzulösen.

Schadenprävention beginnt im Fahrerhaus

Lkw-Fahrer haben eine nicht zu unterschätzende Rolle bei der Risiko-Vermeidung. Daher sollten sie regelmäßig geschult werden. Das zahlt sich am Ende sogar finanziell aus, zeigt der Beitrag aus der Serie Toolbox Management & Recht.

EU-Rat bleibt bei Tank- und Ladeinfrastruktur hinter Kommissionsvorschlag zurück

Die EU-Verkehrsminister haben sich einstimmig auf Vorgaben verständigt, wie das Infrastrukturnetz für die Versorgung mit alternativen Kraftstoffen in der EU künftig aussehen soll. Sie müssen sich aber auch noch mit dem Europäischen Parlament verständigen. Dort wird über noch ehrgeizigere Pläne diskutiert.

Mehr Papierkram an der Grenze

Trotz aller Herausforderungen nach dem Brexit: Einige Spediteure haben sich auf die neue Situation eingestellt und bieten weiterhin erfolgreich
 Großbritannien-Verkehre an. 


Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Management & Recht

EuGH klärt Anerkennung von Führerscheinen

Wenn jemandem in Deutschland wegen einer Trunkenheitsfahrt die Fahrerlaubnis entzogen wird, können die Behörden nach der Sperre ein medizinisch-psychologisches Gutachten fordern, bevor der Führerschein wieder benutzt werden darf. Wie der Fall bei Führerscheinen aus anderen EU-Staaten liegt, hat jetzt der Europäische Gerichtshof geklärt.

Spiel mit dem Feuer

Bei der DVZ-Digitalkonferenz zu Insolvenzen warnen Experten davor, die Insolvenzantragspflicht über den 30. April 2021 hinaus zu verlängern. Nur jedes fünfte Unternehmen profitiert davon.

Insolvenz-Update: Zahl der Anträge geht um ein Viertel zurück

Die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht wirkt sich weiter stark auf das Insolvenzgeschehen aus. Nichtsdestotrotz mussten im Januar 92 Unternehmen aus der Branche den Gang zum Amtsgericht antreten - besonders betroffen davon sind Transportunternehmen.

Die Logistik-AGB 2019 sind ein wichtiger Haftungsbaustein

Bei nicht über die ADSp abgedeckten Value Added Services greift erst einmal die unbegrenzte Haftung nach BGB-Werkvertragsrecht. Doch das kann verhindert werden.