Deutsche Verkehrs-Zeitung

Management & Recht

Ab Übernahme der Ladung wird es ernst

Wann der Haftungszeitraum einer Spedition beginnt, hängt davon ab, 
wer für die Verladung des Transportguts auf den Lkw verantwortlich ist. Schäden sollten zuvor dokumentiert werden.

EPAL erhält Doppelspitze

Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der EPAL Deutschland ist gemeinsam mit Jarek Maciążek von EPAL Polska bei der Mitgliederversammlung der European Pallet Association zum neuen Präsidenten gewählt worden. Sie treten die Nachfolge von Robert Holliger an.

Nach Rekordwerten: Preise für Palettenholz sinken leicht

Der Preisindex Massivholz für Holzpaletten ist nach fünf Zuwächsen in Folge im Juni wieder etwas gesunken. Ein Ende der Hochpreisphase ist damit aber noch lange nicht in Sicht – und Europaletten bleiben vorerst ein kostspieliges Gut in der Beschaffung.

Zollspedition Gaston Schul expandiert nach Skandinavien

Zolldienstleistungen werden von dem in den Niederlanden gegründeten Unternehmen jetzt auch in Norwegen angeboten. Es ist der Einstieg in den skandinavischen Markt.

Europaparlament fordert Importverbote bei Zwangsarbeit

Die EU-Kommission hat angekündigt, als Ergänzung zum Lieferkettengesetz ein Importverbot für Produkte vorzuschlagen, die mithilfe von Zwangsarbeitern hergestellt wurden. Das Europäische Parlament drängt jetzt darauf, dieses Versprechen einzulösen.

Schadenprävention beginnt im Fahrerhaus

Lkw-Fahrer haben eine nicht zu unterschätzende Rolle bei der Risiko-Vermeidung. Daher sollten sie regelmäßig geschult werden. Das zahlt sich am Ende sogar finanziell aus, zeigt der Beitrag aus der Serie Toolbox Management & Recht.

EU-Rat bleibt bei Tank- und Ladeinfrastruktur hinter Kommissionsvorschlag zurück

Die EU-Verkehrsminister haben sich einstimmig auf Vorgaben verständigt, wie das Infrastrukturnetz für die Versorgung mit alternativen Kraftstoffen in der EU künftig aussehen soll. Sie müssen sich aber auch noch mit dem Europäischen Parlament verständigen. Dort wird über noch ehrgeizigere Pläne diskutiert.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Management & Recht

Skontoabzug muss vereinbart werden

Widersprechen sich die AGB von Auftraggeber und Transportunternehmen in Sachen Skonto, dann kommt es darauf an, ob der Transportvertrag auch ohne Skontoregelung geschlossen worden wäre. Dann ist der komplette Rechnungsbetrag zu zahlen, urteilt das Amtsgericht München.


DSV sondiert angeblich Schenker-Kauf

Spekulationen ranken sich um einen möglichen Verkauf von DB Schenker. Dabei wird vor allem dem dänischen Wettbewerber DSV Panalpina Interesse nachgesagt.

Insolvenzantragspflicht wird nicht erneut ausgesetzt

Während die SPD sich für eine abermalige Verlängerung des Corona-Insolvenzschutzes für Unternehmen stark machte, blockierte die Union diesen Vorstoß erfolgreich. Dementsprechend bleibt die Insolvenzantragspflicht weiterhin in Kraft.

Arbeitgeber darf Zutritt verweigern

Lehnt ein Arbeitnehmer es ab, vor Arbeitsantritt einen Corona-Schnelltest zu machen, darf ihm der Arbeitgeber den Zutritt zum Werksgelände verweigern. Eine derartige Anweisung des Arbeitgebers ist nicht offenkundig rechtswidrig, urteilte das Arbeitsgericht Offenbach in einem Eilverfahren.