Deutsche Verkehrs-Zeitung

Management & Recht

Flughafen Hahn: Lufthansa verliert weiteres Verfahren wegen Beihilfen

Der Europäische Gerichtshof hat auch in zweiter Instanz eine Klage der Lufthansa gegen Subventionen zurückgewiesen, die der Flughafen zwischen 2009 und 2011 bekommen hat. Das Verfahren ist Teil eines umfangreichen Rechtsstreits.

EU-Regeln zu NOX-Ausstoß im Straßenverkehr haben doch Bestand

Bei Tests im realen Fahrbetrieb dürfen Pkw und Vans mehr Stickoxide ausstoßen als auf Prüfständen. Das Europäische Gericht hat diese Vorschrift 2018 teilweise für nichtig erklärt. Doch der Europäische Gerichtshof sieht die Sache in zweiter Instanz anders.

Deutsch-Britische Handelskammer erwartet zunehmende Entkoppelung

Neue Hürden für Transporte ins Vereinigte Königreich: Zum Jahreswechsel laufen britische Übergangsregeln für vereinfachte Zollkontrollen aus. Der Chef der Deutsch-Britischen Handelskammer hat auch noch andere Sorgen.

Container über Bord! Ursachen und Folgen

Immer wieder kommt es vor, dass Boxen ihren Bestimmungshafen nicht erreichen. Die Gründe sind vielfältig. Die Haftungslage aber ist ziemlich eindeutig, zeigt der neueste Beitrag der Artikelserie „Toolbox Management & Recht“.

Nutzfahrzeug-Zulassungen in der EU sinken erneut

Die Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen sind in der Europäischen Union (EU) den fünften Monat in Folge gesunken. Laut dem europäischen Verband der Fahrzeughersteller (ACEA) wurden im November mit 142.480 Einheiten 14,7 Prozent weniger Nfz registriert als im Vorjahr.

Recht: Das ändert sich 2022 für Logistiker

Die Speditions- und Logistikbranche muss im neuen Jahr zahlreiche neue Rechtsvorgaben beachten – speziell im Straßengüterverkehr als Folge des Mobilitätspakets. Der DSLV Bundesverband Spedition und Logistik hat hierzu eine Übersicht über die wesentlichen branchenspezifischen Veränderungen erstellt.

Richtig abgesichert: Zwei Wege, verschiedene Ziele

Aus Sicht eines Fixkostenspediteurs ist es wichtig zu unterscheiden, ob der Kunde den
 Abschluss einer Transportversicherung verlangt oder eine Wertdeklaration vornimmt. Dies zeigt der neueste Beitrag der Serie "Toolbox Management & Recht".

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Management & Recht

Briten verzichten noch länger auf SPS-Kontrollen und Zolldokumente

Händler und Transportwirtschaft bekommen mehr Zeit, sich auf die neuen Grenzformalitäten bei Lieferungen aus der EU nach Großbritannien einzustellen. Die britische Regierung verschiebt einige Termine für die Einführung von Kontrollen um gut ein halbes Jahr nach hinten.

Christian Kühnhold verlässt Palettenorganisation EPAL

Christian Kühnhold, CEO der European Pallet Association (EPAL), verlässt die Organisation zum 1. April dieses Jahres. Der Vorstand der EPAL wird in Kürze einen Nachfolger bekanntgeben.

Auftraggeber trägt die Beweislast

Wird ein Paket auf dem Transport beschädigt, muss nicht der Frachtführer beweisen, dass die Ware in einem ordnungsgemäßen Zustand angekommen ist. Dies hat jetzt das das Landgericht Dessau-Roßlau in einem aktuellen Fall entschieden. 


So vermeiden Spediteure eine unbegrenzte Haftung

Der Unternehmer sollte seine Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) mit seinen Kunden 
rechtswirksam vereinbaren, wenn die Parteien keinen Vertrag zeichnen. In Deutschland sind die ADSp2017 gängig. Es gibt aber noch andere.