Deutsche Verkehrs-Zeitung

Luftfrachtsicherheit

Luftfracht schneller kontrollieren

Fraport-Tochter testet REST-Verfahren zur Fracht-Sicherheitsüberprüfung.

LBA gibt grünes Licht für Hunde

Das Luftfahrt-Bundesamt hat den Einsatz von Sprengstoffspürhunden für die Kontrolle von Luftfracht genehmigt.

DHL schafft neue Sicherheits-Infrastruktur

Die verschärften Sicherheitsvorschriften für Luftfracht haben bei der Deutschen Post DHL erhebliche Investitionen am Frankfurter Flughafen ausgelöst. Es seien auch 20 neue Arbeitsstellen geschaffen worden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

STI sorgt für den Durchblick

Die STI Security Training International GmbH hat am Flughafen Hannover ihr achtes Zentrum für die Kontrolle von Luftfracht in Betrieb genommen.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Luftfrachtsicherheit

Der Termin 25. März wackelt

Der Start der schärferen Sicherheitsvorschriften für Luftfrachtverlader verschiebt sich möglicherweise auf den 29. April 2013. Auf diesen Tag haben sich jedenfalls einige Nachbarländer eingestellt.

LBA gibt grünes Licht für Hunde

Auch Deutschland genehmigt Hunde zur Kontrolle von Luftfracht. Doch ob es beim 25. März als Starttermin für die neuen Sicherheitsvorschriften bleibt, ist plötzlich unklar.

Vom 25. März 2013 an darf nur noch behördlich anerkannte „sichere“ Fracht in Flugzeuge verladen und geflogen werden.

Sichere Fracht als Rechenexempel

Mit Bangen blickt die Aircargo-Branche auf den 25. März 2013. Durch den Ansturm "unsicherer" Fracht droht nicht nur ein Stau an den Airports, sondern auch eine Kostenexplosion.

Holzverpacker bereiten sich auf schärfere Aircargo-Sicherheitsregeln vor.

„Es ist fünf vor zwölf“

Die Holzverpacker bereiten sich auf die Ende kommenden März anstehende Verschärfung der Aircargo-Sicherheitsbestimmungen vor.