Deutsche Verkehrs-Zeitung

Luft

Fraport verzeichnet Millionenverlust im ersten Halbjahr

Einmaleffekte haben zu einem negativen Konzern-Ergebnis für die Fraport AG geführt. Die Frachtentwicklung war in den ersten sechs Monaten 2022 leicht rückläufig.

Mehr Geld für Bodenpersonal: Lufthansa und Verdi einigen sich

Die Gewerkschaft hat für das Lufthansa-Bodenpersonal zweistellige Gehaltssteigerungen durchgesetzt. Der Konzern lässt sich den dringend benötigten Betriebsfrieden einiges kosten.

Draghi: Entscheidung zu Lufthansa-MSC-Angebot für Ita in zehn Tagen

Italien wird nach Auskunft von Ministerpräsident Mario Draghi in Kürze verkünden, ob die Lufthansa zusammen mit der Reederei MSC die Fluggesellschaft Ita Airways übernehmen darf. Zuletzt hatte es Sorgen gegeben, dass sich der Deal noch länger hinziehe und deshalb möglicherweise noch platzen könnte.

ICAO strebt bis 2050 nach Klimaneutralität

Die UN-Luftfahrtorganisation ICAO wird sich im September voraussichtlich auf das Ziel verständigen, die Netto-Emissionen des Luftverkehrs bis 2050 auf null zu reduzieren. Umweltschützer sind wenig beeindruckt von den Plänen.

Lufthansa und Piloten sprechen hinter verschlossenen Türen

Nach dem beigelegten Tarifkonflikt mit dem Bodenpersonal sucht die Lufthansa nun eine Einigung mit den Piloten. Streiks sind dem Vernehmen nach für die Spanne der Verhandlungen mit der Gewerkschaft „Vereinigung Cockpit“ nicht geplant.

Lufthansa Cargo weiter auf Rekordniveau

Im ersten Halbjahr hat die Frachtsparte beim operativen Gewinn einen neuen Höchstwert erreicht. Die Nachfrage nach Kapazitäten sei auch aufgrund anhaltender Störungen in der Seefracht noch immer hoch.

Kühne erhöht Lufthansa-Beteiligung

Der Logistikunternehmer darf seinen Anteil an der Airline auf 15,01 Prozent erhöhen. Das Bundeskartellamt sieht trotz der Kundenverflechtung mit der Fracht keine Wettbewerbsnachteile.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Luft

Massive Flugausfälle ziehen Luftfahrt-Aktien nach unten

Die massiven Flugausfälle als Folge des Vulkanausbruchs in Island haben die Aktien der großen Luftfahrtkonzerne nach unten gezogen. Sie zählten am Freitag zu den größten Verlierern.

Luftfracht: Sicherheit mit Augenmaß gefordert

Sicherheitsauflagen machen die Abläufe in der Luftfracht teurer und langsamer, urteilen Branchenkenner. Um in dieser Situation neue Ansätze zu entwickeln, haben drei Universitäten das Joint Air Transportation Competence Center for Security (JATCC-Security) ins Leben ­gerufen.

Bloß keine Panik

Bei der jüngsten transport logistic in München überraschte das Deutsche Verkehrsforum die Transportwelt mit einem Positionspapier zur Sicherheit der Lieferkette. Darin setzt sich das Verkehrsforum für eine verkehrsträgerübergreifende, europaweit harmonisierte und international anerkannte Strategie zur Transportkettensicherheit ein. Der Vorstoß löste eine gewisse Panik unter den Gegner einer EU-Regelung aus. Denn es war zu befürchten, dass EU-Verkehrskommissar Jacques Barrot den aufgrund der vehementen Kritik eingefrorenen Verordnungsentwurf der Europäischen Kommission wieder auftauen könnte.

Bloß keine Panik

Bei der jüngsten transport logistic in München überraschte das Deutsche Verkehrsforum die Transportwelt mit einem Positionspapier zur Sicherheit der Lieferkette. Darin setzt sich das Verkehrsforum für eine verkehrsträgerübergreifende, europaweit harmonisierte und international anerkannte Strategie zur Transportkettensicherheit ein.