Deutsche Verkehrs-Zeitung

Luft

CMA CGM Air Cargo macht Ernst

Der erst im Februar gegründete Carrier ordert gleich vier Frachter der neuen Baureihe  A350-F. Zudem verdichten sich die Belege dafür, dass der Konzern seine Luftfrachtaktivitäten an sich ziehen und den Flughafen Paris Charles de Gaulle zum Sitz des Carriers machen wird.

JAS und Swissport gehen Kooperation ein

Die exklusive Zusammenarbeit bedeutet für Swissport Cargo Services den Einstieg ins Speditionshandling am Frankfurter Flughafen. JAS wiederum baut massiv den Bereich Pharma aus, in dem das Unternehmen bislang eher zu den kleineren Playern zählt.

Emirates Skycargo baut Frachtkapazität aus

Bis Mitte 2022 sollen zwei neue Vollfrachter in Dienst gestellt werden. Zudem ist geplant, ab 2023 vier Passagierjets für den Frachttransport umzurüsten. Das Investment ist erheblich.

Emirates ist auf dem Weg der Besserung

Die arabische Fluggesellschaft verzeichnet eine deutliche Umsatzerholung für die erste Hälfte des Geschäftsjahres 2021/22. Diese spiegelt sich vor allem im Frachtverkehr wider. Dennoch ist die Rentabilität des Unternehmens noch nicht wiederhergestellt.

Fraport hat das Schlimmste hinter sich

Die Flughafenbetreiberin profitiert von der Erholung des Flugverkehrs und verzeichnet vor allem ein hohes Frachtaufkommen. Sollte sich der Umschlag im vierten Quartal weiterhin auf dem derzeitigen Niveau bewegen, könnte der Hub seine seit 2010 bestehende Rekordmarke erreichen.

EU strebt Industrieallianz für nachhaltige Treibstoffe an

Für nachhaltigeren Luft- und Seeverkehr wird die EU große Mengen umweltfreundlicher Treibstoffe brauchen. Die EU-Kommission hat jetzt einen Plan zur Ankurbelung der Produktion vorgestellt.

Luftfrachtspediteure lassen kein gutes Haar am Frankfurter Flughafen

Die große Mehrheit der Spediteure bewertet die Abfertigungsqualität an anderen Airports besser. Derweil ächzt der nach Tonnage größte europäische Flughafen unter den immer mehr anschwellenden Frachtmengen. Die DVZ hat sich am Standort umgehört.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Luft

Luftfracht: Sicherheit mit Augenmaß gefordert

Sicherheitsauflagen machen die Abläufe in der Luftfracht teurer und langsamer, urteilen Branchenkenner. Um in dieser Situation neue Ansätze zu entwickeln, haben drei Universitäten das Joint Air Transportation Competence Center for Security (JATCC-Security) ins Leben ­gerufen.

Bloß keine Panik

Bei der jüngsten transport logistic in München überraschte das Deutsche Verkehrsforum die Transportwelt mit einem Positionspapier zur Sicherheit der Lieferkette. Darin setzt sich das Verkehrsforum für eine verkehrsträgerübergreifende, europaweit harmonisierte und international anerkannte Strategie zur Transportkettensicherheit ein. Der Vorstoß löste eine gewisse Panik unter den Gegner einer EU-Regelung aus. Denn es war zu befürchten, dass EU-Verkehrskommissar Jacques Barrot den aufgrund der vehementen Kritik eingefrorenen Verordnungsentwurf der Europäischen Kommission wieder auftauen könnte.

Bloß keine Panik

Bei der jüngsten transport logistic in München überraschte das Deutsche Verkehrsforum die Transportwelt mit einem Positionspapier zur Sicherheit der Lieferkette. Darin setzt sich das Verkehrsforum für eine verkehrsträgerübergreifende, europaweit harmonisierte und international anerkannte Strategie zur Transportkettensicherheit ein.