Deutsche Verkehrs-Zeitung

Luft

Die See- und Luftfrachtsparte von Rhenus wächst gegen den Trend stark

Tobias Bartz, Vorstand von der Rhenus-Gruppe und verantwortlich für den See- und Luftfrachtbereich des Unternehmens kündigt im DVZ-Interview eine weitere Expansion im Ausland an. „Mexiko ist ein Land, in dem wir sehr bald tätig werden. Entweder mit einer Übernahme oder mit der Eröffnung eigener Niederlassungen.“

Hellmann eröffnet die erste Niederlassung in Frankreich

Der Logistiker reagiert damit auf die Beendigung der Zusammenarbeit in der See- und Luftfracht mit dem französischen Partner Heppner, der die Allianz im Frühjahr aufkündigte, um mit Gebrüder Weiss zu kooperieren.

Cargo Logic Germany hat einen neuen Geschäftsführer

Überraschende Personalie am Flughafen Leipzig/Halle: Johannes Jähn ist nach Informationen der DVZ der neue Geschäftsführer von Cargo Logic Germany (CLG). Der ehemalige Geschäftsführer, Ulrich Ogiermann, ist bis auf weiteres als Berater für CLG tätig.

Europäische Luftfrachthubs verlieren an Bedeutung

Frankfurt/Main, London Heathrow, Paris Charles de Gaulle und Amsterdam rutschen in der Top-20-Übersicht der größten Frachtflughäfen weltweit ab. Amsterdam und London könnten sogar bald aus der Rangliste fallen.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Luft

Air France: Mehr Umatz, weniger Gewinn

Die Halbjahreszahlen 2019 der Air France-KLM Gruppe fallen gemischt aus. Der Umsatz des Unternehmens stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,4 Prozent auf 7,05 Mrd. EUR. Der Reingewinn fiel hingegen um knapp 30 Prozent, wie die Airline am Mittwoch mittteilte.

Lufthansa steht unter Druck

Der Preiskampf im Europageschäft und die gestiegenen Kerosinpreise haben der Lufthansa im zweiten Quartal einen deutlichen Gewinneinbruch eingebrockt. Obwohl der Umsatz mit 9,6 Mrd. EUR rund 4 Prozent höher ausfiel als ein Jahr zuvor (knapp 9,3 Mrd. EUR), sackte das Konzernergebnis auch aufgrund einer angekündigten Steuerrückstellung im Vergleich zum Vorjahresquartal (752 Mio. EUR) um 70 Prozent auf 226 Mio. EUR ab.

Deutsche Luftfrachtexporte auf dem schwächsten Stand seit sieben Jahren

Fast alle für die Fracht wichtigen Flughäfen in Deutschland verlieren im ersten Halbjahr deutlich an Umschlag. Allein der Airport Leipzig/Halle wächst nach wie vor gegen den Trend.

Georgi sichert sich Logistikimmobilie am Frankfurter Flughafen

Das größte deutsche Transportunternehmen im Luftfrachtersatzverkehr verfolgt nach Informationen der DVZ neue Geschäftsmodelle in der Cargocity Süd. Was genau Georgi mit der Halle anstellen will, ist nicht bekannt.