Deutsche Verkehrs-Zeitung

Luft

EU moniert Litauens Regeln für Lkw

Lkw dürfen nach EU-Recht länger oder schwerer sein, wenn sie mit alternativen Kraftstoffen fahren oder im Kombinierten Verkehr eingesetzt werden. Litauen wendet diese Bestimmungen nicht korrekt an, meint die EU-Kommission. Sie hat am Mittwoch auch noch zahlreiche andere Regelverstöße von Mitgliedsstaaten unter die Lupe genommen.

Cargo verhilft Passageflügen vereinzelt zu Profitabilität

Wie Cargo trotz der Effekte der Pandemie Passagiermaschinen in der Luft halten kann zeigt eine Analyse der IATA: Auf der Route zwischen Nahost und Ostasien führen hohe Umsatzbeiträge der Bellyfracht 2020 selbst in den Hochzeiten einbrechender Fluggastzahlen zu Gewinnen.

Mehr Flüge zwischen EU und ASEAN-Staaten angestrebt

Die EU hat sich mit der Vereinigung südostasiatischer Staaten auf ein Luftverkehrsabkommen geeinigt. Beschränkungen für Cargo-Flüge zwischen den Partnerländern sollen dadurch vollständig aufgehoben werden.

Viel mehr als ein „Secondary Air Cargo Hub“

Mit einem langfristigem Entwicklungsplan will sich der Flughafen Wien als Luftfracht-Drehscheibe für Mittel- und Osteuropa 
behaupten.

Carrier verursachen 98,5 Prozent der CO2-Emissionen in der Luftfracht

Airlines tragen die mit Abstand größte Verantwortung am Ausstoß von Kohlenstoffdioxid. Wie sich die Klimabilanz verbessern lässt, war Gegenstand des diesjährigen Branchengesprächs Luftfracht.

Was Corona für die Luftfracht bedeutet – eine vorläufige Bilanz

Bei den Frachtcarriern stellt Cargolux die Konkurrenz auf dem deutschen Markt in den Schatten und rückt Platzhirsch Lufthansa Cargo immer näher. Bei den Speditionen gelingt es nur Expeditors, das Aufkommen zu steigern. Dramatisch ist der Abstieg von DSV Air & Sea Germany.

EU-Rat bremst bei SES 2+

Die Beratungen über die EU-Gesetzesvorschläge zum Aufbau eines einheitlichen europäischen Luftraums (Single European Sky - SES) dürften schwierig werden. Die EU-Verkehrsminister lehnen laut Diplomaten zentrale Elemente des Kommissionsvorschlags ab.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Luft

Bloß keine Panik

Bei der jüngsten transport logistic in München überraschte das Deutsche Verkehrsforum die Transportwelt mit einem Positionspapier zur Sicherheit der Lieferkette. Darin setzt sich das Verkehrsforum für eine verkehrsträgerübergreifende, europaweit harmonisierte und international anerkannte Strategie zur Transportkettensicherheit ein. Der Vorstoß löste eine gewisse Panik unter den Gegner einer EU-Regelung aus. Denn es war zu befürchten, dass EU-Verkehrskommissar Jacques Barrot den aufgrund der vehementen Kritik eingefrorenen Verordnungsentwurf der Europäischen Kommission wieder auftauen könnte.

Bloß keine Panik

Bei der jüngsten transport logistic in München überraschte das Deutsche Verkehrsforum die Transportwelt mit einem Positionspapier zur Sicherheit der Lieferkette. Darin setzt sich das Verkehrsforum für eine verkehrsträgerübergreifende, europaweit harmonisierte und international anerkannte Strategie zur Transportkettensicherheit ein.