Deutsche Verkehrs-Zeitung

Luft

DVF-Talkrunde zieht positives Krisenfazit

Im Zuge der Pandemie wurden die Logistikketten in Deutschland auf eine harte Probe gestellt. Alles in allem sei es aber „gut gelungen“, die Güter- und Warenströme aufrechtzuerhalten, sagt Tamara Zieschang, Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium.

Air Cargo Europe: Covid treibt die Digitalisierung der Branche

Neue Technologien werden selbstverständlicher genutzt. Aber die Datenübermittlung zwischen den Akteuren in der Luftfracht muss besser werden. Das zeigt eine Diskussionsrunde im Rahmen der transport logistic Online. Eine besondere Bedeutung kommt dabei den Abfertigungsunternehmen zu.

See- und Luftfracht bleiben auf hohem Niveau

Die beiden internationalen Verkehrsträger profitieren global im Zuge der Pandemie weiterhin von knappen Kapazitäten und starker Industrieproduktion. Der Containerumschlag in den wichtigen kontinentaleuropäischen Häfen an der Nordsee koppelt sich jedoch von der weltweiten Entwicklung ab.

Patrick Moebel leitet Fedex Trade Networks

Der Logistikexperte leitet das Luft- und Seefrachtgeschäft sowie die Zollabwicklung der Fedex-Logistiktochter. Er wechselte von Geodis Freight Forwarding, wo er zwölf Jahre lang das Amerika-Geschäft verantwortete.

Bund, Länder und Industrie vereinbaren Fahrplan für klimafreundliche Flugkraftstoffe

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, Bundesumweltministerin Svenja Schulze und der Präsident des Luftverkehrsverbandes BDL, Peter Gerber, haben am Freitag gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern weiterer Ministerien sowie der Luftfahrtindustrie, Mineralölwirtschaft und der Anlagenbauer und -betreiber die „Power-to-Liquid-Roadmap“ unterzeichnet.

Air cargo Europe: Covid drives digitalisation

The pandemic shows that the industry has to improve its connectivity. Ground handlers play an important role.

Samskip bietet auch Luftfracht

Der Multimodal-Operator erweitert mit Samskip Air sein Dienstleistungsportfolio, das bereits Schienen-, Straßen-, Shortsea- und Binnenschiffsverbindungen umfasst.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Luft

Kritik an Ramsauer wächst

Am vierten Tag der Sperrung des deutschen Luftraums wächst die Kritik an Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU). Auch aus der Politik mehren sich die Stimmen, dass der Minister die Situation nicht angemessen händelt.

Fluggesellschaften verlieren täglich Millionenbetrag

Die europäischen Fluggesellschaften fliegen wegen der Vulkanaschekrise finanziell in gefährliche Turbulenzen. Zu den unmittelbaren Verlusten kommen noch Ausfälle für Spediteure und ganze Wirtschaftszweige hinzu. Die Iata fordert jetzt staatliche Hilfen wie nach der Bankenkrise.

Flugsicherung verlängert Sperrung bis 20 Uhr

Luftfrachtunternehmen und Reisende müssen sich weiter in Geduld üben. Der Luftraum über Deutschland bleibt am Montag bis mindestens 20 Uhr gesperrt.

Politiker fordern Aufhebung von Nachtflugverbot

Nach dem bisher beispiellosen Flugchaos über Teilen Europas wird die Forderung nach einer vorübergehenden Aufhebung des Nachtflugverbots in Deutschland laut. Das Bundesverkehrsministerium sieht hierbei zunächst die Länder am Zug.