Deutsche Verkehrs-Zeitung

Luft

Lufthansa verordnet sich eine drastische Schrumpfkur

Die Fluggesellschaft ergreift drastische Maßnahmen im Zuge der Coronapandemie: Der Konzern beendet den Betrieb seiner Tochter Germanwings und flottet rund 10 Prozent der Flugzeuge aus. Auch für die Zeit nach der Coronakrise erwartet Lufthansa einen deutlichen Nachfragerückgang bei Flugreisen.

Haltmayer fordert zinslose Kredite für mittelständische Unternehmen

Der Geschäftsführer der See- und Luftfrachtspedition Quick Cargo Service bewertet das von der Bundesregierung beschlossene Maßnahmenpaket zur Stützung von Unternehmen mit 50 bis 250 Angestellten als grundsätzlich richtigen Schritt. Dennoch seien die Regelungen noch nicht vollkommen auf die Bedürfnisse des Mittelstandes zugeschnitten.

Leman eröffnet Niederlassung in Grönland

Die Insel zwischen Nordatlantik und Polarmeer wird regelmäßig per Luft- und Seefracht mit anderen Märkten verbunden. Jetzt rückt der Logistiker noch näher an die Kunden und deren Geschäft heran.

Rainer Wittenfeld wird zweiter Chef von LUG

Der Luftfrachtmanager wird das Handlingunternehmen gemeinsam mit Patrik Tschirch leiten. Neben seinem neuen Job wird Wittenfeld seine derzeitige Geschäftsführerposition bei dem Unternehmen Perishable-Center am Frankfurter Flughafen weiterhin ausüben.

Luftfrachtaufkommen bricht im März ein

Während das Minus in der ersten Woche noch 4 Prozent gegenüber der Vorjahreswoche betrug, lag es in der vierten Märzwoche bei 48 Prozent. Einer der wenigen Lichtblicke ist die Mengenentwicklung auf der Strecke Hongkong–Europa.

Imperial und MEX bündeln Kräfte in der Türkei

Über den neuen Istanbuler Flughafen sollen intermodale Fracht-Management-Lösungen angeboten werden. Besonderer Fokus liegt dabei auf dem Afrika-Verkehr.

John Menzies entlässt über 17.000 Mitarbeiter

Die durch Corona verschärfte Krise in der Luftfahrt macht auch den Bodenabfertigern das Leben schwer. Die Briten, setzen jetzt etwa die Hälfte ihrer Beschäftigten frei - und hoffen darauf, dass sie später wieder zurückkehren.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Luft

450 neue Planstellen sollen Luftfracht sicherer machen

Für mehr Sicherheit bei der Luftfracht hat der Haushaltsausschuss des Bundestags 450 neue Planstellen bewilligt.

Erste Kontrollen bei Luftfrachtunternehmen

Nach den vereitelten Paketbombenanschlägen hat Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) 20 Frachtunternehmen kontrollieren lassen. Mitarbeiter des für die Luftfracht zuständigen Luftfahrt-Bundesamtes überprüften am Donnerstag unangemeldet Frachtdienstleister, Logistik-Unternehmen und Spediteure.

Paketbombe war für US-Ostküste bestimmt

Die Bombe an Bord eines UPS-Frachtflugzeuges, die in England gefunden worden war, sollte vermutlich über der US-Ostküste explodieren. Das gab Scotland Yard am Mittwoch bekannt. Der in einer Druckerpatrone versteckte Sprengsatz war im Jemen aufgegeben und in Köln umgeladen worden.

USA verschärfen Luftfracht-Kontrollen

Die USA haben als Folge der vereitelten Luftpost-Anschläge schärfere Regeln für Luftfracht und Flugverkehr erlassen. Demnach dürfen Pakete, die von den Sicherheitsbehörden einmal als riskant eingestuft wurden, künftig nicht mehr in Passagiermaschinen transportiert werden.