Deutsche Verkehrs-Zeitung

Luft

Marktentwicklung

Luftverkehrsverband Iata blickt optimistisch in die Zukunft

Die Iata gab am Donnerstag auf ihrem Cargo Media Day einen Ausblick auf 2019. „Kommt nächstes Jahr die Rezession? Wir glauben, nein“, sagte Brian Pearce, Chefökonom des Verbandes, der 290 Fluglinien als Mitglieder hat.

Messe

DHL macht 2019 wieder bei der transport logistic mit

Nach acht Jahren Abwesenheit kehrt DHL zur „transport logistic“ der Messe München im kommenden Jahr zurück. 2011 hatte der Logistiker dort zum letzten Mal ausgestellt.

Logistikdrehscheibe

Alibaba investiert 75 Mio. EUR am Flughafen Lüttich

Der E-Commerce-Riese Alibaba hat weitere Details zu seinem geplanten Logistik-Hub in Lüttich bekanntgegeben. Demnach soll die Anlage Händler aus Europa bei ihren Exporten nach China unterstützen.

Luftfracht

Lufthansa Cargo steigt als Gesellschafterin bei Cargo.one ein

Die Frachtfluggesellschaft zahlt rund 1,15 Mio. EUR für einen Unternehmensanteil von rund 15 Prozent. Weitere Wagniskapitalgeber sind Point Nine Capital und Creandum.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Luft

Quartalszahlen

Lufthansa Cargo macht mit höheren Preisen mehr Umsatz

Die Frachtfluggesellschaft legt trotz sinkender Auslastung ihrer Laderäume für die ersten neun Monate des Jahres gute Zahlen vor. Das europäische Geschäft wird immer unbedeutender.

Infrastruktur

Klare Ansage aus Istanbul

Der neueröffnete türkische Hauptstadt-Flughafen will Frankfurt/Main den Rang ablaufen.

Luftfracht

Flughafen Hahn: eine schlechte Nachricht nach der anderen

Der defizitäre Regionalflughafen Frankfurt-Hahn muss erneut schlechte Nachrichten hinnehmen: Die russische Frachtfluggesellschaft Air Bridge Cargo soll nach Informationen einer Bürgerinitiative planen, den Airport zu verlassen. Zuvor hatte bereits die EU-Kommission ein Prüfverfahren wegen regelwidrig erteilter Beihilfen gegen den Flughafen eingeleitet sowie wegen Unregelmäßigkeiten im Zusammenhang mit der auf dem Hahn stationierten Billigfluglinie Ryanair.

Türkei

Istanbul: hochfliegende Pläne mit dem neuen Mega-Airport

Staatspräsident Erdoğan eröffnet in einem Staatsakt den direkt am Schwarzen Meer gelegenen neuen Flughafen nach einer Bauzeit von gerade mal vier Jahren – dabei ist er noch gar nicht fertiggestellt.