Deutsche Verkehrs-Zeitung

Luft

Frachtboom geht an Heathrow vorbei

Anders als die europäischen Wettbewerber hat sich der britische Frachthub nicht von den Aufkommensverlusten der Pandemie erholt. Während Frankfurt am Main, Amsterdam Schiphol und Leipzig/Halle deutlich über dem ersten Halbjahr 2019 liegen, ist Heathrow weit davon entfernt.  

See- und Luftfracht setzen Höhenflug fort

Beide internationalen Verkehrsträger setzen ihren durch eine starke Nachfrage getriebenen Erfolgskurs fort. Auffällig ist die deutlich verhaltener ausfallende Entwicklung im Verkehrsgebiet Europa, das trotz stetigen Wachstums nicht mit der weltweiten Dynamik mithalten kann.

EU-Kommission will im Winter Slot-Mindestnutzung von 50 Prozent vorschreiben

Wegen der anhaltenden Krise im Luftverkehr soll es weiter Ausnahmen von den normalen EU-Vorschriften geben. Flughäfen und Airlines haben allerdings nicht dieselben Interessen.

Fraport: Der lange Weg zum klimaneutralen Flughafen

Der Frankfurter Flughafen soll klimafreundlicher werden. Dafür investiert der Betreiber Fraport viele Millionen Euro. Doch das größte Umweltproblem der Fliegerei kann er nicht lösen.

Netzwerk von Lufthansa Cargo gerät unter Druck

Der Frachtcarrier muss 5 Prozent seiner Flüge streichen. Hintergrund ist ein sich immer weiter zuspitzender Arbeitskampf der Piloten, mit denen sich die Airline nicht einigen konnte.

Schiphol erlebt Frachtboom

Der niederländische Frachtflughafen eröffnet die Berichtssaison des ersten Halbjahres unter den großen europäischen  Hubs: Das Aufkommen liegt sehr deutlich über dem entsprechenden Zeitraum des Vor-Corona-Jahres 2019. Das starke Ergebnis dürfte die Tendenz für die bald folgenden Interimsberichte der anderen Großflughäfen vorgeben.

Erich Staake gibt Aufsichtsratsvorsitz der Mitteldeutschen Flughafen AG auf

Erich Staake war zwölf Jahre lang Aufsichtsratsvorsitzender der Betreiberin des Frachtflughafens Leipzig/Halle. Zuletzt war er nach Informationen der DVZ beim Sächsischen Staatsministerium der Finanzen in die Kritik geraten. Im Zuge der Nachfolgesuche kursieren bereits die ersten Namen.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Luft

Viel mehr als ein „Secondary Air Cargo Hub“

Mit einem langfristigem Entwicklungsplan will sich der Flughafen Wien als Luftfracht-Drehscheibe für Mittel- und Osteuropa 
behaupten.

Mehr Flüge zwischen EU und ASEAN-Staaten angestrebt

Die EU hat sich mit der Vereinigung südostasiatischer Staaten auf ein Luftverkehrsabkommen geeinigt. Beschränkungen für Cargo-Flüge zwischen den Partnerländern sollen dadurch vollständig aufgehoben werden.

Carrier verursachen 98,5 Prozent der CO2-Emissionen in der Luftfracht

Airlines tragen die mit Abstand größte Verantwortung am Ausstoß von Kohlenstoffdioxid. Wie sich die Klimabilanz verbessern lässt, war Gegenstand des diesjährigen Branchengesprächs Luftfracht.

Was Corona für die Luftfracht bedeutet – eine vorläufige Bilanz

Bei den Frachtcarriern stellt Cargolux die Konkurrenz auf dem deutschen Markt in den Schatten und rückt Platzhirsch Lufthansa Cargo immer näher. Bei den Speditionen gelingt es nur Expeditors, das Aufkommen zu steigern. Dramatisch ist der Abstieg von DSV Air & Sea Germany.