Deutsche Verkehrs-Zeitung

Luft

Leuchtender Stern am Aircargo-Hub-Himmel

In der Cargo City am neuen Flughafen Istanbul wird noch gebaut. Im zweiten Halbjahr 2020 will Turkish Cargo 150.000 m2 in Betrieb nehmen, DHL Express 42.000 m2.

Lufthansa Cargo kauft zwei weitere Boeing 777F

Die Frachtfluggesellschaft treibt die Modernisierung ihrer Flotte voran. Die älteren Frachter des Typs MD-11 sollen bis Ende 2020 aus dem Betrieb genommen werden.

Delta Cargo liefert bis zur Haustür

Gemeinsam mit dem Last-Mile-Anbieter Roadie bringt die Frachtfluggesellschaft zeitkritische Sendungen in den USA ab sofort bis zum Kunden. Der Service ist bereits in mehr als 50 Städten verfügbar und soll weiter ausgebaut werden.

Fraport spürt Frachtrückgang

Die Fraport AG hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres Umsatz sowie Ergebnis gesteigert. Allerdings hat die Wachstumsdynamik im Jahresverlauf nachgelassen – und das Luftfrachtaufkommen sinkt an den meisten Standorten.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Luft

Massive Flugausfälle ziehen Luftfahrt-Aktien nach unten

Die massiven Flugausfälle als Folge des Vulkanausbruchs in Island haben die Aktien der großen Luftfahrtkonzerne nach unten gezogen. Sie zählten am Freitag zu den größten Verlierern.

Luftfracht: Sicherheit mit Augenmaß gefordert

Sicherheitsauflagen machen die Abläufe in der Luftfracht teurer und langsamer, urteilen Branchenkenner. Um in dieser Situation neue Ansätze zu entwickeln, haben drei Universitäten das Joint Air Transportation Competence Center for Security (JATCC-Security) ins Leben ­gerufen.

Bloß keine Panik

Bei der jüngsten transport logistic in München überraschte das Deutsche Verkehrsforum die Transportwelt mit einem Positionspapier zur Sicherheit der Lieferkette. Darin setzt sich das Verkehrsforum für eine verkehrsträgerübergreifende, europaweit harmonisierte und international anerkannte Strategie zur Transportkettensicherheit ein. Der Vorstoß löste eine gewisse Panik unter den Gegner einer EU-Regelung aus. Denn es war zu befürchten, dass EU-Verkehrskommissar Jacques Barrot den aufgrund der vehementen Kritik eingefrorenen Verordnungsentwurf der Europäischen Kommission wieder auftauen könnte.

Bloß keine Panik

Bei der jüngsten transport logistic in München überraschte das Deutsche Verkehrsforum die Transportwelt mit einem Positionspapier zur Sicherheit der Lieferkette. Darin setzt sich das Verkehrsforum für eine verkehrsträgerübergreifende, europaweit harmonisierte und international anerkannte Strategie zur Transportkettensicherheit ein.