Deutsche Verkehrs-Zeitung

Luft

Carousel kauft BDA

Der Speziallogistiker Carousel Holdings weitet seine Dienstleistungspalette bei Logistiklösungen für die Hochleistungsindustrie mit der Übernahme der Firma BDA Logistics Innovation aus. BDA bietet Lieferkettenlösungen für hochwertige und zeitkritische Ersatzteile und nutzt dazu eine eigene Flotte von Frachtflugzeugen.

Gewinnsprung für Fraport

Der Frankfurter Flughafenbetreiber hat ein glänzendes Jahr 2018 hinter sich. Auch 2019 soll es aufwärts gehen - freilich etwas moderater.

Für Lufthansa Cargo sind die fetten Jahre vorbei

Das Jahr 2018 ist hervorragend gelaufen für Lufthansa Cargo. Für das laufende Jahr aber erwartet der Vorstandsvorsitzende Peter Gerber nicht nur Gutes: Sein Ausblick fällt sehr verhalten aus.

Flughafen Wien bekommt dritte Landebahn

Der österreichische Verwaltungsgerichtshof hat am Montag (18. März 2019) die Genehmigung für den Bau einer dritten Start- und Landebahn am Flughafen Wien-Schwechat erteilt. Im jahrelangen Streit um den Kapazitätsausbau scheint damit ein finales Urteil gefallen zu sein.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Luft

Lufthansa-Chef fordert finanzielle Kompensation für Fluggesellschaften

Lufthansa-Chef Wolfgang Mayrhuber hat seine Forderung nach einem Ausgleich für die Sonderkosten, die den Fluggesellschaften während des Flugverbots wegen der Aschewolke entstanden sind, erneuert. Mayrhuber schlägt vor, die Einbeziehung in den Emissionsrechtehandel zu verschieben.

Internationale Standards über EU hinaus angestrebt

Nach dem Zusammenbruch des internationalen Luftverkehrs wegen der Vulkanausbruchs auf Island soll es gemeinsame Sicherheitsstandards auch über die EU hinaus geben. Das kündigte Andreas Scheuer, Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, am Donnerstag beim Weltverkehrsforum in Leipzig vor Journalisten an. Die deutschen Fluglinien rechnen mit erheblichen finanziellen Nachwirkungen durch die Aschewolke.

Islands Aschewolke kostete die Weltwirtschaft 5 Mrd. US-Dollar

Die Beeinträchtigung des Flugverkehrs durch die Vulkanaschewolke hat die weltweite Wirtschaftsleistung um rund 5 Mrd. US-Dollar (4 Mrd. Euro) gedrückt. Eine Studie hat erstmals versucht, auch die wirtschaftslichen Folgekosten zu beziffern.

ITF-Präsident Short: "Europa hat Fehler gemacht"

Nach dem Zusammenbruch des internationalen Flugverkehrs wegen der Vulkanasche-Wolke aus Island hat der Chef des Weltverkehrsforums (ITF), Jack Short, Konsequenzen gefordert. Deutschland präsentiert sich auf der internationalen Tagung unter anderem mit einem Vulkanasche-Forschungsflugzeug.