Deutsche Verkehrs-Zeitung

Luft

Frachtrekord am Airport Leipzig/Halle

Der vergangene Oktober hat dem Flughafen Leipzig/Halle nicht nur ein Plus bei den Passagierzahlen sondern auch einen deutlichen Schub beim Luftfrachtaufkommen beschert. Damit entwickelt sich das Cargo-Geschäft entgegen dem allgemeinen Trend.

Flughafen Budapest eröffnet Cargo City

Die Betreiber hoffen, dass sich der Airport durch den Neubau zum zentralen Drehkreuz für Luftfracht in Zentral- und Südosteuropa entwickelt. Anfang kommenden Jahres werden die Umschlags- und Speditionsgebäude in Betrieb genommen.

Delta bekräftigt Interesse an Alitalia

Man sei bereit zu investieren, heißt es von der amerikanischen Fluggesellschaft. Allerdings sind noch nicht alle potentiellen Investoren mit an Bord. Ob es eine weitere Fristverlängerung für eine Rekapitalisierung geben wird, ist noch unklar.

Turkish Cargo legt stark zu

Turkish Cargo hat laut den Cass-Zahlen des Monats September als einziger der Top-Ten-Carrier auf dem deutschen Markt seine Transportmengen gegenüber dem Vorjahresmonat steigern können.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Luft

Flughafen erhält neue Konturen

In Leipzig/Halle sorgt DHL noch immer mit Abstand für den meisten Umschlag – doch inzwischen sind zahlreiche weitere Inves­toren interessiert.

Volga-Dnepr Airlines hat finanzielle Schwierigkeiten

Die Volga-Dnepr Gruppe kündigt als Reaktion Stellenstreichungen und „Optimierungen“ an, bestätigt aber die Probleme nur zum Teil. Dennoch gibt sie offen zu, die weiteren Geschäftsaussichten des kommenden Jahres seien „nicht rosig“.

Noch ein weiter Weg: nachhaltig produziertes Kerosin für Flugverkehr

Während einer Konferenz der deutschen Initiative für regenerative Energien im Flugverkehr (Aireg) loteten Experten die Möglichkeiten unter anderem von alternativen Kraftstoffen für die Luftverkehrswirtschaft aus. Technisch möglich ist vieles.

Luftverkehrsteuer soll deutlich steigen

Mit der vom Bundeskabinett beschlossenen Erhöhung von jährlich 1 Mrd. auf 1,75 Mrd. EUR fürchtet die Branche einen noch größeren Wettbewerbsdruck. Zudem legte das Umweltministerium Eckpunkte für den nationalen Emissionshandel vor.