Deutsche Verkehrs-Zeitung

Luft

Leman eröffnet Niederlassung in Grönland

Die Insel zwischen Nordatlantik und Polarmeer wird regelmäßig per Luft- und Seefracht mit anderen Märkten verbunden. Jetzt rückt der Logistiker noch näher an die Kunden und deren Geschäft heran.

Luftfrachtaufkommen bricht im März ein

Während das Minus in der ersten Woche noch 4 Prozent gegenüber der Vorjahreswoche betrug, lag es in der vierten Märzwoche bei 48 Prozent. Einer der wenigen Lichtblicke ist die Mengenentwicklung auf der Strecke Hongkong–Europa.

Imperial und MEX bündeln Kräfte in der Türkei

Über den neuen Istanbuler Flughafen sollen intermodale Fracht-Management-Lösungen angeboten werden. Besonderer Fokus liegt dabei auf dem Afrika-Verkehr.

Rainer Wittenfeld wird zweiter Chef von LUG

Der Luftfrachtmanager wird das Handlingunternehmen gemeinsam mit Patrik Tschirch leiten. Neben seinem neuen Job wird Wittenfeld seine derzeitige Geschäftsführerposition bei dem Unternehmen Perishable-Center am Frankfurter Flughafen weiterhin ausüben.

John Menzies entlässt über 17.000 Mitarbeiter

Die durch Corona verschärfte Krise in der Luftfahrt macht auch den Bodenabfertigern das Leben schwer. Die Briten, setzen jetzt etwa die Hälfte ihrer Beschäftigten frei - und hoffen darauf, dass sie später wieder zurückkehren.

Aussetzung der EU-Slotvergaberegeln beschlossen

Fluggesellschaften sollen ihre aktuellen Start- und Landerechte bis Ende Oktober 2021 sicher haben, auch wenn sie wegen der Coronavirus-Krise die Vorgabe nicht erfüllen, sie zu mindestens 80 Prozent zu nutzen. Der EU-Ministerrat hat einer entsprechenden Ausnahmeregelung abschließend zugestimmt. Sie gilt für die gesamte Sommerflugplansaison.

Europaparlament billigt Aussetzung der EU-Regeln für Slotvergabe

Ohne Gegenstimme unterstützten die Abgeordneten per E-Mail-Abstimmung den Vorschlag der Mitgliedstaaten, bis zum Ende der Sommerflugplanperiode am 24. Oktober die Regel auszusetzen, dass Airlines ihre Start- und Landerechte (Slots) zu mindestens 80 Prozent nutzen müssen, wenn sie im Folgejahr ihren Anspruch darauf behalten wollen.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Luft

EU-Slot-Verordnung soll zunächst bis Ende Juni gelockert werden

Die EU-Kommission hat einen entsprechenden Gesetzesvorschlag präsentiert. Ziel ist es, dass europäische Fluggesellschaften Start- und Landerechte für bestimmte Verbindungen nicht verlieren, auch wenn sie diese wegen der Lungenkrankheit Covid-19 nicht so häufig genutzt haben wie nach EU-Recht vorgeschrieben ist.

Airbridgecargo geht das Geld aus

Die russische Frachtfluggesellschaft steht laut einem russischen Medienbericht in Verhandlungen über die Rückgabe von fünf ihrer B-747. Das entspricht knapp einem Viertel ihrer gesamten Flotte. Alternativ werde über deutlich reduzierte Ratenzahlungen verhandelt. Eigentümer der Frachter sind unter anderem die Finanzdienstleister GE Capital Aviation Services und Sberbank Leasing.

Fraport rechnet für 2020 mit Gewinnrückgang

Der Flughafenbetreiber geht von massiven Auswirkungen der Coronakrise auf den Geschäftsverlauf aus. Das vergangene Jahr schloss das Unternehmen noch mit einem soliden Umsatzwachstum ab.

Coronakrise: So stark schrumpfen die Luftfrachtmengen weltweit

Die Effekte der Coronakrise sind sehr unterschiedlich. Während China und Westeuropa beim Aufkommen schrumpfen, können andere Verkehrsgebiete überraschend stark zulegen. Der Flughafen Frankfurt am Main muss einen starken Rückgang hinnehmen.