Deutsche Verkehrs-Zeitung

Luft

Maersk will Senator International kaufen

Der Logistikkonzern würde durch die Übernahme in die Top 10 der nach Frachtmenge größten Luftfrachtspeditionen in Deutschland aufsteigen – mit BMW als größtem Kunden.

Dorothea von Boxberg fordert mehr Tempo bei der Modernisierung der Luftfrachtlieferkette

Die Chefin von Lufthansa Cargo wünscht sich von den Marktteilnehmern mehr Anstrengungen bei der Digitalisierung und der Nachhaltigkeit. Viele Firmen zeigten positive Ansätze, stünden aber oft erst am Anfang. Zudem sei es bereits heute möglich, CO2-neutrale Frachtflüge in Anspruch zu nehmen.

Die Fracht kann den Hahn nicht retten

Der Flughafen Frankfurt Hahn hatte in der Luftfracht durchaus Erfolg und profitierte vor allem vom Boom des Online-Handels. Der Flughafen Hahn gehört zu 82,5 Prozent dem angeschlagenen chinesischen Großkonzern HNA. Das Aus kommt überraschend:  Der Flughafen sei auf gutem Kurs, hieß es Anfang Oktober.

Javier Marin führt EU-Flughafenverband

Jost Lammers, CEO des Münchner Flughafens, gibt sein Amt als Präsident von ACI Europe ab. Sein Nachfolger kommt von einer der weltweit größten Flughafengesellschaften.

Dorothea von Boxberg auf dem Roten Sofa der DVZ

Dorothea von Boxberg, Vorstandsvorsitzende von Lufthansa Cargo, im Gespräch mit DVZ-Chefredakteur Sebastian Reimann auf dem Deutschen Logistik-Kongress 2021 in Berlin.

Mehr Frachtflüge zwischen EU und Katar

Katar und die EU haben ein Luftverkehrsabkommen unterzeichnet, das bilaterale Abkommen der 27 Mitgliedstaaten mit dem Emirat ersetzt. Vor allem für Deutschland, Frankreich, Italien, Belgien und die Niederlande ändert sich dadurch einiges.

Bahrain eröffnet Sea-Air-Drehkreuz

In dem Königreich am Persischen Golf sollen künftig innerhalb von zwei Stunden Waren zwischen dem internationalen Flughafen und dem Hafen Khalifa bin Salman umgeschlagen werden können. Ist dies ein Angriff auf Dubai mit seinem Airport World Central und dem Hafen Jebel Ali?

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Luft

Erste Drohnen-Testflüge im Hamburger Hafen

Die Deutsche Flugsicherung und das Start-up Droniq spielen in einem begrenzten Areal verschiedene Szenarien für den Drohnen-Luftverkehr durch. Ziel ist es, eine Blaupause für die Einrichtung sogenannter U-Spaces für die unbemannten Fluggeräte zu entwickeln.

Airport-Chef Vanneste verlässt Flughafen Köln/Bonn

Der Manager begründet seine Entscheidung mit familiären Gründen; er werde nach dem Ende seiner Tätigkeit keine weiteren operativen Aufgaben mehr übernehmen, so der Flughafen. Der Arbeitsvertrag des 61-Jährigen war erst kürzlich bis zum Jahr 2026 verlängert worden.

Lufthansa will Staatshilfe-Rückzahlung mit jetziger Regierung klären

Ob die Lufthansa ihre milliardenschweren Staatshilfen wie angekündigt noch vor der Wahl zurückzahlt, ist offen. Konzernchef Spohr bekräftigte aber, dass er das Thema noch mit der aktuellen Regierung klären will.

Wasserstofftechnik für Luft- und Schifffahrt im Norden wird gefördert

Zur Förderung der Wasserstofftechnologie in Luft- und Schifffahrt bekommen die norddeutschen Bundesländer ein gemeinsames Innovations- und Technologiezentrum (ITZ) Nord. Standorte werden Hamburg, Bremen und Bremerhaven sowie Stade, wie Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) am Donnerstag mitteilte.