Deutsche Verkehrs-Zeitung

Luft

Einstieg von CMA CGM bei AF-KLM hat faden Beigeschmack

Die strategische Luftfrachtallianz zwischen dem Reedereikonzern und der Airline macht für die Unternehmen Sinn. Für den freien Wettbewerb ist sie aber ein schlechtes Signal, das Gegenreaktionen auslösen könnte, meint DVZ-Chefredakteur Sebastian Reimann.

MSC und Lufthansa bieten für Alitalia-Nachfolgerin

Gemeinsam gaben die beiden Unternehmen am Montag ein bindendes Angebot für die Gesellschaft Ita an den italienischen Staat ab. Italien will auch nach dem Verkauf mit einer Minderheit an Bord der stark verkleinerten Airline bleiben.

Kühne sieht Lufthansa-Anteil als strategisches Investment

Der neue Lufthansa-Großaktionär liebäugelt mit einem Sitz im Aufsichtsrat. Weitere Aktienzukäufe seien in den nächsten zwölf Monaten nicht auszuschließen.

Malta erteilt Betriebslizenz für Frachtdrohnen-Fluggesellschaft

Der Flugdrohnenhersteller Dronamics ist ab sofort für den Betrieb unbemannter Frachtflieger zertifiziert. Damit ist der Weg frei, um in ganz Europa entsprechende Transportdienstleistungen anbieten zu können. Noch in diesem Jahr werden Frachtdrohnen im Mittelmeerraum verkehren.

CMA CGM steigt bei Air France-KLM ein

Der französische Logistiker wird mit einem Anteil von 9 Prozent einer von vier großen Gesellschaftern des Luftfahrtkonzerns. Darüber hinaus schließt CMA CMG seine Luftfrachtaktivitäten zusammen mit denen des niederländisch-französischen Carriers und erhält damit Zugang zu einem der größten Luftfrachtnetzwerke der Welt.

Investoren für Cargologic Germany gesucht

Nach der Pleite der deutschen Frachtfluggesellschaft deutet sich ein Eigentümerwechsel als eines der wahrscheinlichen Szenarien an. Die Löhne und Gehälter der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für drei Monate gesichert.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Luft

Cargolux legt erneut Rekordergebnis vor

Die Frachtfluggesellschaft profitiert weiterhin stark von hohen Raten und großer Nachfrage. Die Rahmenbedingungen des laufenden Jahres legen keine wesentlichen Änderungen des geschäftlichen Umfelds nahe.

Flughafen Frankfurt verliert massiv Frachtaufkommen

Der Hub fällt im ersten Quartal erstmals wieder unter das Niveau von vor der Pandemie. Die Rekordstände des vergangenen Jahres sind damit auf absehbare Zeit nicht mehr erreichbar. Auch die Raten für Frachtflüge zwischen Frankfurt und China erreichen inzwischen wieder die Höchststände von März 2020.

Yngve Ruud plädiert für ein Umdenken bei Carriern

Im DVZ-Gespräch erklärt der Luftfrachtchef von Kühne + Nagel, warum Carrier das Pricing ihrer Beiladungskapazität ändern sollten, Kostensenkungen um jeden Preis schädlich sind und kleinere Speditionen es in Zukunft nicht unbedingt leichter haben werden.

Quick Cargo Service expandiert in Osteuropa

Die mittelständische Spedition verstärkt die Präsenz zunächst in Rumänien. In Kürze werden weitere neue Büros in der Slowakei, Ungarn und Polen hinzukommen.