Deutsche Verkehrs-Zeitung

Luft

Die goldenen Jahre der Luftfracht gehen allmählich zu Ende

Das IATA World Cargo Symposium in London stimmte die Marktteilnehmer darauf ein, dass die Branche großen Herausforderungen gegenübersteht. Die Nachfrage lässt nach, bei gleichzeitig wachsender Kapazität. Und die negativen Effekte der großen Krisen hinterlassen in der Luftfracht ihre Spuren.

SATS wird mit gewagtem Manöver größtes Handling-Unternehmen der Welt

Das Unternehmen aus Singapur, das zu Ende Juni einen operativen Verlust verzeichnete und Staatshilfe bezog, kauft den global nach Tonnage umschlagsstärksten und profitablen Luftfracht-Abfertiger Worldwide Flight Services (WFS). Der Deal soll maßgeblich durch eine Kapitalerhöhung und Schulden finanziert werden.

MSC gründet eigene Luftfrachtgesellschaft

Mit dem Schritt folgt der Betreiber der nach Kapazität größten Containerreederei der Welt seinen Wettbewerbern Maersk und CMA CGM. Die Flotte wird zunächst aus vier geleasten Frachtern des Typs B777-200 bestehen.

SATS hat Interesse an WFS

Der Luftverkehrsdienstleister SATS bestätigt Gespräche mit dem französischen Unternehmen World Flight Services, dem nach Tonnage größten Handling-Unternehmen der Welt. Berichte über ein konkretes Angebot in Milliardenhöhe weist SATS derweil zurück.

ICAO-Staaten streben Klimaschutzziel für Luftverkehr an

Die 193 Mitgliedsstaaten der UN-Organisation für den Luftverkehr könnten sich bei ihrer am 27. September beginnenden Generalversammlung auf das Ziel einigen, Fliegen bis 2050 klimaneutral zu machen. Im Europäischen Parlament sieht man die Klimaschutzbemühungen der ICAO mit Skepsis.

Flugrouten in der EU weiter nicht optimal

Die EU-Staaten kommen dem Ziel, das internationale Luftraummanagement zu verbessern, damit Flugzeuge weniger Umwege fliegen müssen, kaum näher. Auch beim Umwelt- und Klimaschutz im Luftverkehr ist noch einiges zu tun, wie aus einem am Mittwoch vorgestellten Bericht hervorgeht.

Amazon Air kommt ins Stottern

Die Airline des Onlinehändlers verzeichnet weltweit nach Jahren ungebremsten Wachstums zum ersten Mal eine ungewöhnlich geringe Zunahme von Frachtflügen. Ein Lichtblick ist hingegen die Entwicklung in Europa, wo die Wachstumsstory unverändert weitergeht.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Luft

Lufthansa: Kühne macht Kehrtwendung

Bis vor Kurzem hatte der Logistik-Milliardär erklärt, seinen Anteil an der Airline aus kartellrechtlichen Gründen nicht weiter aufzustocken. Nun scheinen sich die Rahmenbedingungen geändert zu haben.

Pilotenstreik für Mittwoch abgesagt

Im Tarifkonflikt der Piloten bei der Lufthansa bleibt es bei einem Streiktag. Eine zweite Welle wurde kurzfristig abgesagt, nachdem sich beide Seiten auf einen vorübergehenden Kompromiss geeinigt haben.

China: JD darf ins Luftfrachtgeschäft einsteigen

Der chinesische KEP-Dienst JD Logistics hat ein Carrier-Zertifikat von der Civil Aviation Administration of China für seine Fluggesellschaft erhalten. Ziel ist es, in den kommenden Jahren auch international zu expandieren.

Lufthansa-Piloten wollen erneut streiken

Im Tarifkonflikt bei der Lufthansa wollen die Piloten eine schnelle Lösung erzwingen. Nur mit einem verbesserten Angebot kann das Unternehmen die ab Mittwoch geplante, zweite Streikwelle abwenden.