Deutsche Verkehrs-Zeitung

Luft

Panalpina erweitert Perishables-Geschäft

Panalpina baut das Netzwerk für Perishables in Südamerika mit der Übernahme der Firma Cargomaster in Kolumbien und deren Tochtergesellschaft Laseair in Ecuador aus. Das Unternehmen ist auf den Luftfrachtexport leicht verderblicher Waren spezialisiert. Dazu gehören vor allem Blumen, die in die USA, aber auch nach Europa und Asien geflogen werden.

Cargolux erwirtschaftet bestes Ergebnis der Firmengeschichte

Die Airline hat ihr Ergebnis aus dem Jahr 2017 deutlich gesteigert. Ursächlich für die guten Zahlen sind vor allem Spezialfrachtangebote.

Peter Gerber: Wie sich der CO2-Ausstoß in der Luftfahrt senken lässt

Der Vorstands vorsitzende von Lufthansa Cargo über die Frage, ob Nachhaltigkeit und Luftverkehr ein Widerspruch in sich ist.

Alternative Antriebe werden auch die Luftfahrt verändern

Die E-Mobilität nimmt auch in der Luftfahrt immer mehr Gestalt an. Vieles mag versponnen wirken und unausgereift – doch ein Fluggerät mit konkurrenzfähiger Reichweite soll bereits übernächstes Jahr in den Regelbetrieb gehen.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Luft

Tiaca nimmt Bertrand Schmoll in die Geschäftsführung auf

Der Luftfrachtverband baut seine Führung weiter um. Nach der Neubesetzung der Geschäftsführung zum 1. Juli wird mit Schmoll zum ersten Mal der Abgesandte eines Unternehmens in das Leitungsgremium aufgenommen, das als Luftfracht-Universaldienstleister agiert.

Chef von Korean Air verstorben

Der umstrittene Chef von Korean Air, Cho Yabg Ho, ist im Alter von 70 Jahren verstorben. Cho war immer wieder in Skandale verwickelt. Zuletzt wurde gegen ihn wegen Betrugs- und Korruptionsvorwürfen ermittelt.

Cargolux verdoppelt die Verbindungen nach Budapest

Mit den neuen Flügen als Zwischenstopp von China nach Luxemburg kann der ungarische Hauptstadtflughafen sein Wachstum weiter fortsetzen.

Lufthansa Cargo und Cathay Pacific bauen ihr Joint Venture aus

Die beiden Airlines arbeiten bereits seit knapp drei Jahren zusammen. Bislang sah die Kooperation allerdings nur den Transport von Fracht von Ost nach West vor. Nun ist auch die entgegengesetzte Richtung Teil der Zusammenarbeit.