Deutsche Verkehrs-Zeitung

Schwergut

Großanlagenbau verzeichnet Ordereinbruch

Die Auftragseingänge sind nach VDMA-Angaben 2020 um mehr als ein Drittel gegenüber dem Vorjahr gesunken. Starke Einbußen gab es vor allem im Export, wie Jürgen Nowicki von der Arbeitsgemeinschaft Großanlagenbau berichtet.

Neue Schwerguthalle für Colossus

Der Brandenburger Spezialist schafft Platz für den steigenden Bedarf  der Waggonbauindustrie. Auch im Havelport Berlin soll investiert werden.

Stena Line verschifft 165-t-Kran

Sorgfalt, Planung und effizientes Projektmanagement. Beim jüngsten Schweden-Transport der Fährreederei greifen viele Rädchen ineinander. Von der Fertigstellung in der Halle bis zur Lieferung an den Kunden vergehen vier Wochen.

Tour de Force für Windpark in Marokko

Siemens Gamesa lieferte 150 Rotorblätter mit Spezialfahrzeugen auf vier Routen 
nach Midelt. Schnee, Wind und Corona erschwerten die Sondertransporte.


Warum Projektlogistiker mit Optimismus in 
die Zukunft schauen können

Die Autragsbücher der Marktteilnehmer füllen sich. Getrieben wird die Entwicklung von der Nachfrage der Windkraft- und Rohstoffbranche.

Kübler übernimmt Daher Projects

Der schwäbische Schwergutspediteur baut das Segment Schiene kräftig aus. Im Rahmen eines Asset Deals werden rund 100 Spezialwaggons sowie elf Schwerlastzugmaschinen sowie 40 Mitarbeiter an vier bisherigen Daher-Standorten übernommen.

Bundesrat korrigiert StVO-Passus

Die Widerstände des Gewerbes haben Wirkung gezeigt: Der Bundesrat kassiert die erst im April dieses Jahres beschlossene Regelung in der StVO hinsichtlich der zuständigen Genehmigungsbehörden wieder und gestaltet sie praxisnah.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Schwergut

Schwergutfirmen im Überblick

Die Übersicht zeigt es: Die Unternehmen der Großraum- und Schwergutbranche bieten ein breites Spektrum an Dienstleistungen. Zudem finden Sie hier Details zu Ansprechpartnern, geografischen Schwerpunkten oder Kooperationen.

Schwergutpraktiker sehen Schwachstellen beim Rechtsrahmen

Großraum- und Schwertransporteure bewegen sich in einem streng regulierten Umfeld. An zahlreichen Vorschriften wird derzeit gearbeitet - aber nicht alle Vorstellungen der Politik und Verwaltung decken sich mit den Bedürfnissen der Praktiker.

Antwerpen plant mit Breakbulk

Der belgische Hafen an der Schelde gilt als einer der wichtigsten Breakbulkhäfen in Europa. Zur Coronalage und den strategischen Planungen äußert sich Luc Arnouts, verantwortlich für die internationalen Beziehungen.

Der „47“ stößt allen sauer auf

Die Änderung des Pragrafen 47 StVO erschwert das Genehmigungsverfahren für Großraum- und Schwertransporte. Die Branche bräuchte vielmehr administrative Erleichterungen, findet Lutz Lauenroth.