Deutsche Verkehrs-Zeitung

Lebensmittellogistik

Bundesregierung will Lkw-Gewichtsgrenzen nicht für Getreidetransporte ändern

Russland und die Ukraine haben unter Vermittlung der Vereinten Nationen und der Türkei ein Abkommen unterzeichnet, welches Getreideexporte aus der Ukraine auf dem Seeweg wieder möglich machen sollen. Unterdessen bemühen sich die EU-Staaten weiter, auch Transporte über Land zu erleichtern. Die Bundesregierung will dabei allerdings grundsätzliche Regeln für den Lkw-Verkehr nicht über Bord werfen.

Kühlverbände fordern Priorisierung bei Gasversorgung

Kühllogistiker und Tiefkühlhersteller sorgen sich um die Lebensmittelversorgung in Deutschland, wenn es zu Einschränkungen oder Ausfällen bei Gaslieferungen kommen sollte. Verbände fordern die Bundesregierung und die Bundesnetzagentur dazu auf, die Unternehmen zu priorisieren.

Ukraine: Alternative Transportrouten lassen zu wünschen übrig

Einige Europaabgeordnete haben sich an der Grenze zwischen der Ukraine und Polen angesehen, welchen Erfolg die Bemühungen haben, Getreide über Land statt über das Schwarze Meer zu exportieren. Ihr Fazit fällt ernüchternd aus.

F(r)isch gebündelt zum Kunden

Ein Londoner Großmarkt hat das Pooling von Auslieferungen der einzelnen Händler getestet, um Fahrten und CO2 einzusparen. Mit Erfolg, aber vorerst wohl ohne Zukunft.

DHL Supply Chain übernimmt Logistiker in Australien

Die Deutsche Post erwirbt die Glen Cameron Group. Durch den Zusammenschluss entsteht laut DHL eines der größten Logistikunternehmen des Landes. Cameron ist auf Straßengüterverkehr und Kontraktlogistik spezialisiert.

Führungswechsel bei Transfrigoroute

Das langjährige Gesicht der Thermologistiker, Hubertus Kobernuß, zieht sich zurück. Zu seinem Nachfolger als Vorstandvorsitzender der Organisation wählten die Mitglieder den Unternehmer Gert Kautetzky. Kobernuß, der seinen Betrieb vor rund zwei Jahren veräußert hatte, wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

 

Spanien: Einstieg des Apollo-Fonds bei Primafrio genehmigt

Der US-Investmentfonds Apollo darf laut EU-Kommission 49 Prozent der Anteile am spanischen Transportunternehmen Primafrio übernehmen. Die Gründerfamilie wird nach der Transaktion weiterhin die Kontrolle über den spanischen Kühllogistiker behalten.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Lebensmittellogistik

Logistik profitiert von Landwirtschaftsboom

Angesichts der schwierigen Zeiten kehren viele Spanier wieder auf die Äcker zurück. Dies sorgt für einen Schub in der Frischelogistik. Die Branchenführer investieren.

14b01004_131217_Helms_058.jpg 14b01004_131217_Helms_125.jpg

"In Deutschland wird zu spät gekühlt"

Frischelogistikspezialist Christian Helms über unnötige Lebensmittelabfälle, warum Kühlen so wichtig ist, wie sich Blumen und Delikatessen ergänzen und sein Lieblingsessen.

Block House erobert Supermarktregale

Die Block Foods AG bildet heute ein ebenso starkes Standbein wie die Block-House-Restaurants. Sie vertreibt die Produkte an den Groß- und Einzelhandel sowie 1500 Gastronomen und Hotels europaweit.

Verderb kann schnell Millionen kosten

Lebensmittel unterliegen bei Lagerung und Transport strengen Regeln. Das Ganze ist für Kühllogistiker mit großen Haftungsrisiken verbunden.