Deutsche Verkehrs-Zeitung

Lebensmittellogistik

Rewe eröffnet 50-Millionen-Anbau in Breuna

Das 2003 in Betrieb gegangene Lager in Nordhessen gilt bei dem Lebensmittelhändler als wichtige Säule der Logistik. Breuna ist einer von fünf Standorten der Region Mitte. Der Neubau bietet nun mehr Fläche für die Bereiche Trockensortiment, Tiefkühl, Frische sowie Obst und Gemüse.

Handel erwartet kaum Engpässe

Verbände und Unternehmen rechnen trotz vereinzelter Probleme derzeit nicht mit gravierenden Versorgungslücken. Die Lieferketten sind zwar weiterhin angespannt, leere Regale sind aber nicht zu befürchten. Einzelne Produktkategorien können dennoch schon mal ausverkauft sein.

Wingcopter und Frankfurter Hochschule testen Lieferung per Drohne

In dem Pilotprojekt sollen Güter des täglichen Bedarfs von einem Mittelzentrum aus per Drohne in umliegende kleinere Orte geflogen und dann per Lastenrad zugestellt werden. Die ersten Flüge sind für das Frühjahr 2023 geplant.

Energiekrise: Kühllogistik-Verband fordert Beihilfen

Interessenvertreter der Tiefkühl- und Frischewirtschaft haben einen offenen Brief an die Bundesregierung geschickt. „Die Energiebeihilfen für energieintensive Unternehmen müssen jetzt sehr kurzfristig kommen“, fordern die Unterzeichner, zu denen der Logistikverband VDKL gehört.

Kühllogistiker unter Druck

Die Energiekrise sei für die Kühlwirtschaft „außerordentlich belastend“. Das berichtet Jan Peilnsteiner, Geschäftsführer des Branchenverbands VDKL. „Für 2023 sehen wir uns mit deutlich steigenden Energiekosten konfrontiert“, sagt ein Kühllogistiker, der ebenfalls angespannt auf die kommenden Monate blickt.

Lebensmittelindustrie warnt vor Lücken in Supermarktregalen

Der Verband der Ernährungswirtschaft hat angesichts der Energiekrise vor weitreichenden Lieferengpässen gewarnt. Zuvor hatte er rund 300 Mitgliedsbetriebe befragt. Auch die Unternehmerverbände Niedersachsen schlagen Alarm.

Neuer Supply-Chain-Chef bei Henry Lamotte Food

Florian Friedemann hat bei dem Lebensmittellieferanten aus Bremen die Leitung des Einkaufs und des Supply Chain Managements übernommen. Er kommt von der Boston-Consulting-Tochter Inverto.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Lebensmittellogistik

Lebensmittel-Lieferkette zunehmend unter Druck

Wegen des Ukraine-Krieges wächst weltweit auch die Angst vor Versorgungskrisen und Nahrungsmittelknappheit. Die Unternehmen der Food Supply Chain kämpfen derweil mit hohen Rohstoff-, Energie- und Dieselkosten. Und der Mangel an Material, Equipment und Fahrpersonal verschärft sich.

Fahrermangel: Rewe-Logistikchef sieht keine britischen Verhältnisse

Drohen in Deutschland – so wie zuletzt in Großbritannien – angesichts des immer akuteren Fahrermangels bald Lücken in Supermarktregalen? „Nein“, versichert Lars Siebel, Leiter Logistik und Supply Chain Management bei Rewe, im Interview. „Übrigens auch dann nicht, wenn jetzt Lkw-Fahrer aus der Ukraine ausfallen.“

Reefer-Seefracht: Die Turbulenzen nehmen kein Ende

Verladungen von Kühlcontainern für Russland wurden im Transit gestoppt. Jetzt staut sich die Ware in den Transhipment-Terminals und blockiert Kapazität, die eigentlich für anderes Perishables-Frachtgut benötigt wird.

VDKL: Kühlhäuser weiterhin sehr gut ausgelastet

Die durchschnittliche Gesamtauslastung aller Kühlhäuser im Verband Deutscher Kühlhäuser und Kühllogistikunternehmen (VDKL) lag im vergangenen Jahr bei 80,7 Prozent. Dieses Ergebnis wurde nur 2020 leicht übertroffen.