Deutsche Verkehrs-Zeitung

Lebensmittellogistik

Nagel-Group erhöht die Preise

Der Lebensmittellogistiker will steigende Transportkosten an die Kunden weitergeben und seine Preise anheben. Über den Umfang macht das Versmolder Unternehmen jedoch keine konkreten Angaben.

Imperial erwirbt Kühllogistiker in Namibia

Der südafrikanische Logistikkonzern hat angekündigt, alle Anteile am Perishables-Spezialisten Deep Catch aus Namibia zu übernehmen. Die Akquisition steht laut CEO Mohammed Akoojee im Einklang mit der Tor-zu-Afrika-Strategie.

Lieferdienst Getir betritt deutschen Markt

Der türkische Lebensmittellieferant ist in Berlin gestartet und will demnächst in weiteren Städten den Betrieb aufnehmen. Das Unternehmen zählt zu den Schwergewichten unter den Lieferservice-Start-ups. Ein Erfolg ist jedoch alles andere als garantiert.

Lebensmitteltransporte: Nagel-Group kooperiert mit DB Schenker

Innerhalb der Kooperation wird Schenker wöchentlich Direkt- sowie Stückgutsendungen für die Nagel-Group in Finnland verteilen, die wiederum Stückgutpartien für DB Schenker in Deutschland distribuiert.

Nagel-Group bietet Online-Tagespreisabfrage an

Der Lebensmittellogistiker hat mit Hilfe des Start-ups Pamyra den Preisfindungsprozess für Stückgutaufträge digitalisiert. Ziel ist es unter anderem, den Auftraggebern die Buchung so einfach wie möglich zu machen.

P&G investiert in deutsche Logistikstandorte

Procter & Gamble baut für rund 70 Millionen Euro die Distributionszentren in Euskirchen und Crailsheim aus. Der Konsumgüterkonzern will damit unter anderem die Lieferfähigkeit für den Einzelhandel erhöhen.

Havi übernimmt Logistik für Gorillas

Der Logistik- und Supply-Chain-Spezialist hat die Logistikservices für das Trocken- und Tiefkühlsortiment von Gorillas übernommen. Havi bringt die Ware direkt zu zahlreichen Mikro-Fulfillment-Zentren des Lieferdienstes.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Lebensmittellogistik

Stückgut verdrängt Reefer-Ladung

Bei Reefer-Equipment drohen noch monatelange Engpässe. Als Alternative kommt wieder verstärkt der Transport mit konventionellen Kühlschiffen ins Spiel.

Marktcheck Food-Branche: Fast krisensicher

Gegessen wird immer, aber nicht überall. In schlechten – und vor allem in Pandemiezeiten – profitieren vor allem die großen Lebensmittelketten – und die Online-Lieferdienste. Die Industrie verzeichnet stabile Geschäfte. Der Großhandel ist der Verlierer.

Food-Branche: Absatzkanäle neu abgemischt

Für Logistiker ist die Lebensmittelbranche vor allem in Krisenzeiten ein attraktives Geschäftsfeld. Von Stabilität kann in den vergangenen 15 Coronamonaten allerdings auch hier keine Rede sein, analysiert DVZ-Logistikredakteur Claudius Semmann.

Lebensmittellogistik: Ein Jahr der Extreme

Die Food-Logistiker können in der Coronakrise noch vergleichsweise glücklich schätzen. Sie haben vor allem mit Verschiebungen und Schwankungen der Mengen zu kämpfen. Zu befürchten ist, dass Corona den Fahrermangel noch verstärken wird.