Deutsche Verkehrs-Zeitung

IT in der Logistik

Marc Boileau wechselt von Project44 zu Fourkites

Der Manager soll bei dem US-amerikanischen Supply-Chain-Plattformanbieter die europäische Expansion weiter voranbringen und den Aufbau von Partnerschaften mit Spediteuren und Verladern forcieren. Boileau kommt vom Konkurrenten Project44.

Project44 kauft Convey für 255 Millionen Dollar

Der Letzte-Meile-Spezialist ist jetzt Teil des Supply-Chain-Plattformanbieters. Damit deckt Project44 nun auch die Paket-, Kurier- und Haustürzustellung sowie die Retouren ab. Für die Softwarefirma ist es bereits die dritte Übernahme in diesem Jahr.

Erneuter Hackerangriff auf CMA CGM

Der französische Carrier teilte seinen Kunden mit, dass Daten über eine begrenzte Anzahl von Kundeninformationen abgeflossen seien. Schon Ende September 2020 war CMA CGM von einem Ransomware-Angriff getroffen worden, der längere Zeit einen Großteil der IT-Infrastruktur lahmlegte.

Fraunhofer SCS zeigt Potenziale der Datenanalyse

Die Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services (SCS) präsentiert auf dem Deutschen Logistik-Kongress in Berlin Datenanalyse-Verfahren und Methoden, die auf künstlicher Intelligenz basieren. Die Technik könnte die Supply Chain revolutionieren.

Künstliche Intelligenz kann noch viel mehr als Transporte zu planen

Die Logistikwirtschaft scheint prädestiniert für Anwendungen der künstlichen Intelligenz (KI) zu sein. Das wurde auf dem „Zukunftskongress Logistik – 39. Dortmunder Gespräche“ einmal mehr deutlich. Dabei kann KI weitaus mehr, als nur Transporte zu planen.

Fraunhofer bringt Gefahrgut in die Blockchain

Mit dem neuen Blockchain Device „Dragon“ lassen sich Gefahrgut-Transporte rechts- und manipulationssicher organisieren. Einen Prototyp der im Rahmen des Europäischen Blockchain-Instituts entwickelten Lösung hat das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML diese Woche auf dem „Zukunftskongress Logistik“ vorgestellt.

Gemeinsam schneller zu Innovationen

Der Open-Source-Ansatz könnte sich künftig verstärkt in der Logistik durchsetzen. Die gemeinsame Nutzung von Daten über gesicherte Datenräume ist dabei ein wesentlicher Bestandteil. Ebenso könnten Hardware-Innovationen künftig frei geteilt werden, wie eine Entwicklung des Fraunhofer IML in Dortmund verdeutlicht.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus IT in der Logistik

Krone kooperiert mit Shippeo

Der Aufliegerhersteller bindet die Daten der Telematiklösung „Krone Telematics“ in das Visibility-Netzwerk des französischen Start-ups ein. Somit lassen sich Daten und Position der Fahrzeuge jederzeit in Echtzeit abrufen und die Ankunftszeit präzise prognostizieren.

Zufall Logistics steigt bei Blockchain-Technik ein

Der Logistikdienstleister will zusammen mit dem Berliner Start-up Konfid.io die Digitalisierung der Branche vorantreiben. Erstes Projekt ist eine Plattform, die es Spediteuren erlaubt, rasch geeignete, qualifizierte Transportunternehmen zu finden.

Neue Kunden haben neue Wünsche

Der Aachener Softwareentwickler Inform nennt vier Maßnahmen, um Supply Chains krisenfester zu machen.

Mit Daten modellieren

DB Schenker möchte Simulationstool für einen standardisierten Prozess 
zur Angebotsberechnung und Lageroptimierung nutzen.