Deutsche Verkehrs-Zeitung

IT in der Logistik

Marc Boileau wechselt von Project44 zu Fourkites

Der Manager soll bei dem US-amerikanischen Supply-Chain-Plattformanbieter die europäische Expansion weiter voranbringen und den Aufbau von Partnerschaften mit Spediteuren und Verladern forcieren. Boileau kommt vom Konkurrenten Project44.

Project44 kauft Convey für 255 Millionen Dollar

Der Letzte-Meile-Spezialist ist jetzt Teil des Supply-Chain-Plattformanbieters. Damit deckt Project44 nun auch die Paket-, Kurier- und Haustürzustellung sowie die Retouren ab. Für die Softwarefirma ist es bereits die dritte Übernahme in diesem Jahr.

Erneuter Hackerangriff auf CMA CGM

Der französische Carrier teilte seinen Kunden mit, dass Daten über eine begrenzte Anzahl von Kundeninformationen abgeflossen seien. Schon Ende September 2020 war CMA CGM von einem Ransomware-Angriff getroffen worden, der längere Zeit einen Großteil der IT-Infrastruktur lahmlegte.

Fraunhofer SCS zeigt Potenziale der Datenanalyse

Die Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services (SCS) präsentiert auf dem Deutschen Logistik-Kongress in Berlin Datenanalyse-Verfahren und Methoden, die auf künstlicher Intelligenz basieren. Die Technik könnte die Supply Chain revolutionieren.

Künstliche Intelligenz kann noch viel mehr als Transporte zu planen

Die Logistikwirtschaft scheint prädestiniert für Anwendungen der künstlichen Intelligenz (KI) zu sein. Das wurde auf dem „Zukunftskongress Logistik – 39. Dortmunder Gespräche“ einmal mehr deutlich. Dabei kann KI weitaus mehr, als nur Transporte zu planen.

Fraunhofer bringt Gefahrgut in die Blockchain

Mit dem neuen Blockchain Device „Dragon“ lassen sich Gefahrgut-Transporte rechts- und manipulationssicher organisieren. Einen Prototyp der im Rahmen des Europäischen Blockchain-Instituts entwickelten Lösung hat das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML diese Woche auf dem „Zukunftskongress Logistik“ vorgestellt.

Gemeinsam schneller zu Innovationen

Der Open-Source-Ansatz könnte sich künftig verstärkt in der Logistik durchsetzen. Die gemeinsame Nutzung von Daten über gesicherte Datenräume ist dabei ein wesentlicher Bestandteil. Ebenso könnten Hardware-Innovationen künftig frei geteilt werden, wie eine Entwicklung des Fraunhofer IML in Dortmund verdeutlicht.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus IT in der Logistik

Nicht erpressen lassen!

Angriffe auf IT-Firmennetze können zum kompletten Betriebsstillstand führen und enormen finanziellen Schaden anrichten. Das ist für Firmen existenzgefährdend, wie eine Sequenz beim Deutschen Logistik-Kongress zeigt.

Dachser und Fraunhofer IML setzen Forschungspartnerschaft fort

Im Mittelpunkt stehen weiterhin Forschungs- und Entwicklungsprojekte mit praktischem Anwendungsnutzen für das Dachser-Netz. Erprobt werden unter anderem digitale Technologien wie Data Science und künstliche Intelligenz (KI).

Dokumententausch ist noch längst nicht vollständig digital

Beim internationalen multimodalen Warentransport über eine längere Strecke sind viele Dokumente erforderlich. Sie weisen keine einheitlichen Standards auf und sind nur zum Teil für eine digitale Verarbeitung geeignet. Darauf weist der Digitalverband Bitkom hin.

Paycargo erhält 35 Mio. EUR Kapital

Der Onlinebezahldienst für die Logistik- und Transportbranche will das Geld für die weltweite Verbreitung seines elektronischen Zahlungsnetzwerks nutzen. Viele namenhafte Logistikplayer nutzen die Bezahlplattform bereits, um ihre Frachtfreigaben zu beschleunigen.