Deutsche Verkehrs-Zeitung

IT in der Logistik

Fraunhofer bringt Gefahrgut in die Blockchain

Mit dem neuen Blockchain Device „Dragon“ lassen sich Gefahrgut-Transporte rechts- und manipulationssicher organisieren. Einen Prototyp der im Rahmen des Europäischen Blockchain-Instituts entwickelten Lösung hat das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML diese Woche auf dem „Zukunftskongress Logistik“ vorgestellt.

Gemeinsam schneller zu Innovationen

Der Open-Source-Ansatz könnte sich künftig verstärkt in der Logistik durchsetzen. Die gemeinsame Nutzung von Daten über gesicherte Datenräume ist dabei ein wesentlicher Bestandteil. Ebenso könnten Hardware-Innovationen künftig frei geteilt werden, wie eine Entwicklung des Fraunhofer IML in Dortmund verdeutlicht.

Der schwierige Weg der digitalen Transformation

Unternehmen müssen immer mit unvorhersehbaren Ereignissen rechnen. Versorgungsnetze müssen daher heutzutage schnell anzupassen und widerstandsfähig sein. Wesentliche Voraussetzung ist eine hohe Datenqualität. Darüber diskutierten Experten bei einem ICC-Workshop.

Künstliche Intelligenz kann noch viel mehr als Transporte zu planen

Die Logistikwirtschaft scheint prädestiniert für Anwendungen der künstlichen Intelligenz (KI) zu sein. Das wurde auf dem „Zukunftskongress Logistik – 39. Dortmunder Gespräche“ einmal mehr deutlich. Dabei kann KI weitaus mehr, als nur Transporte zu planen.

Four Kites will Transparenz in Lieferketten erhöhen

Die Supply-Chain-Plattform Four Kites hat neue Anwendungen eingeführt, um die Transparenz in Lieferketten zu erhöhen. So ermöglicht es ein Instant Messanger den Verladern nun, direkt mit Spediteuren und Transporteuren zu chatten. Zudem wurde die Routenoptimierung verbessert.

Verdoppelt über Nacht

Mit der Übernahme einer weiteren Niederlassung musste die Software für die operative Abwicklung an das erhöhte Stückgutaufkommen angepasst werden.

Low-Code macht Logistik schlagfertiger

Wie Unternehmen bei der Entwicklung von Software schneller werden können.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus IT in der Logistik

„Wilson“ verkuppelt Lok und Lokführer

Unterschiedliche Schichtzeiten, unterschiedliche Befähigungen - Personaldisposition kann schwierig sein. Das Softwarehaus Menlo 79 hat eine Lösung speziell für Einsätze bei Eisenbahnen.

Leogistics verknüpft SAP mit Bahnsoftware

Das Hamburger Softwarehaus kombiniert die Stärken zweier Anwendungen. Den Nutzen haben Kunden mit Bahnverkehr, die Planung und Betriebssteuerung unter einen Hut bringen wollen.

DHL vollendet TMS-Roll-out bis Frühjahr 2021

Ende des ersten Quartals 2021 soll es nun soweit sein: Von da an wird DHL in der Luft- und Seefracht weltweit über ein Transportmanagement-System operieren. Das kündigte Thomas Grunau beim Platform Day der DVZ an.

Die Krux mit der exponentiellen Entwicklung

Die Covid-19-Pandemie ist eine Riesenherausforderung für die Menschheit. Doch der Klimawandel toppt das und ist dagegen „eine unfassbar große Herausforderung“. Mit dieser Feststellung begann Frank Thelen sein Plädoyer für mehr Technikverständnis und vor allem das Voranbringen technischer Innovationen in Deutschland und Europa.