Intralogistik

Fiege und Sportscheck setzen 40-Millionen-Projekt um

Der Logistikdienstleister wird an seinem Standort südwestlich von Erfurt auf einer Fläche von fast 10.000 Quadratmetern die Autostore-Technik installieren. Die 40 Millionen Euro teure Anlage für den Sportartikelhändler soll im Sommer 2023 voll in Betrieb gehen.

Geodis ordert bei Locus 1.000 Roboter

Der französische Logistikdienstleister plant in den nächsten 24 Monaten 1.000 Roboter für die Kommissionierung an den weltweiten Lagerstandorten einzusetzen. Als Gründe nennt der Konzern die steigende Nachfrage im E-Commerce und einen Arbeitskräftemangel.

Forscher entwickeln interaktiven Roboter

Wall-ET ist ein mobiler Roboter mit einem modularen Aufbau. Das sensorgesteuerte Gerät kann sich in alle Richtungen bewegen. Es soll Lagerarbeiter bei schweren Lasten unterstützen.

Zeit sparen mit neuen Scannern

Das mittelständische Speditionsunternehmen Schmidt-Gevelsberg führt zum Jahreswechsel eine neue Scanner-Generation ein. Was der Anlass dazu war und wie der Auswahlprozess verlief, berichten Miriam Max, Frauke Diebel-Tunckol und Dirk Kilian im Gespräch mit der DVZ.

Rudolf Hausladen ist neuer Chef bei Beumer

Der 52-Jährige folgt bei dem Intralogistik-Anbieter auf Christoph Beumer. Der langjährige CEO wird bis Ende des Jahres Mitglied der Geschäftsführung sein und anschließend in den Beirat wechseln.

Fraunhofer präsentiert Roboter für Zusammenarbeit mit Menschen

Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML stellt auf der Intralogistikmesse Logimat den Prototyp eines dynamisch stabilen Roboters auf zwei Rädern vor. Die Entwicklung trägt den Namen „Evobot“. Der Roboter ist bis zu 10 m/s schnell und kann Dinge vom Boden oder vom Förderer greifen und einem Menschen reichen.

Logimat zeigt Vielfalt der mobilen Intralogistik

Heute startet die Intralogistikmesse Logimat in Stuttgart. Bis einschließlich Donnerstag zeigt die Fachausstellung technische Lösungen aus allen Bereichen des innerbetrieblichen Materialflusses. Ein Schwerpunkt sind fahrerlose Transportfahrzeuge, Shuttles, Cobots und autonome mobile Roboter.

Zahlen und Fakten

Weitere Meldungen aus Intralogistik

Lars Jankowfsky berät Intralogistik-Start-up Synaos

Der Tech-Entrepreneur und Start-up-Mentor soll beim Kompetenzaufbau in der Software-Entwicklung und bei der Internationalisierung unterstützen. Er ist nicht der erste Hochkaräter im Beirat des Start-ups aus Hannover.

Logistikpreisträger Komsa testet Helfer im Lager

Wissenschaftler der TU Chemnitz haben mit Partnern aus der Wirtschaft ein fahrerloses Transportsystem für die Logistikbranche entwickelt. Es wurde gerade beim sächsischen Vorzeigeunternehmen Komsa im Lager getestet.

Rhenus macht den Ladevorgang sicher

Der Logistikkonzern hat zusammen mit einem Start-up eine Lösung entwickelt, die eine korrekte Beladung an den Lagerstandorten garantieren soll. Sie kommt zunächst in Rade bei Hamburg zum Einsatz.

Siemens automatisiert Materialfluss in Chemnitzer Werk

Der Konzern hat Dematic beauftragt, ein kompaktes Kleinteilelager im Werk für Kombinationstechnik in Chemnitz einzurichten. Die automatische Lösung ersetzt ein manuell betriebenes Fachbodenlager.