Deutsche Verkehrs-Zeitung

Verspätete Schnäppchen

Online-Shopper halten dieser Tage vermehrt nach günstigen Angeboten Ausschau. Manche Artikel sind aber vermutlich erst wieder Anfang 2022 verfügbar. Foto: dpa/Mohssen Assanimoghaddam
Artikel
Ihr Feedback  
Teilen
Drucken
Artikel
Ihr Feedback  
Teilen
Drucken

Weitere Inhalte

Weihnachtsgeschenke: Wenige Verbraucher wegen Lieferkrise besorgt

Die Mehrheit der deutschen Konsumenten erwartet, alle Produkte rechtzeitig zum Fest zu bekommen. Händler haben ihre Bestände hochgefahren. Der Welthandel hat sich anscheinend etwas entspannt. Eine Normalisierung ist aber noch lange nicht in Sicht.

Weihnachtszeit: BIEK rechnet mit Rekordmengen

Der BIEK erwartet, dass in den Monaten November und Dezember mehr Pakete verschickt werden als im Jahr zuvor. Durchschnittlich dürfte sich das tägliche Sendungsaufkommen auf 22 Millionen Pakete belaufen.

Darum rechnet Otto nicht mit Lieferengpässen zu Weihnachten

Deutschlands zweitgrößter Online-Händler Otto sieht dem Weihnachtsgeschäft gelassen entgegen. Trotz weltweiter Logistikprobleme rechnet er kaum mit Engpässen.